Freaky Weeky geht online

Vom 31.01.2020-02.02.2020 fuhr die Kolpingjugend mit Kindern und Jugendlichen zwischen 9 und 13 Jahren nach Krekel in die Eifel.

Am Freitag haben wir uns alle am Grefrather Eissportzentrum getroffen. Ab dort fuhren wir 1,5 Stunden mit dem Bus.  In der Eifel angekommen, haben wir erst einmal ein paar Kennenlernspiele gespielt. Nach dem Abendessen haben wir die Betten bezogen und sind danach zum Quizabend mit 1-2-oder-3.

Am Samstag wurden wir in vier Gruppen aufgeteilt und haben jeweils vor und nach dem Mittagessen 2 Workshops in den Gruppen gemacht. Es gab:

  • Tik-Toks erstellen mit Patty und Lara
  • Tafeln erstellen bzw. übergroße Handys mit Carina und Judith
  • Rollenspiele zum Thema Mobbing mit Ben und Moritz
  • Nachrichten drehen mit Simon und Jan

Nach den Workshops hatten wir ein bisschen Freizeit und am Abend haben wir uns die selbstgemachten Tik-Toks und News gemeinsam angeschaut.

Am Sonntagmorgen haben wir dann die Zimmer geräumt. Zum Schluss haben wir noch Stopptanz und andere lustige Spiele gespielt, bis der Bus gekommen ist und uns wieder zum Eissportzentrum gefahren hat.

Es war wie immer ein sehr schönes Wochenende.

Anna, Teilnehmerin des Freaky Weeky

GruppenLeiterSchulung 2019

Auch in diesem Jahr bieten wir in Kooperation mit der Kolpingjugend DV Essen eine Gruppenleiterschulung für Jugendliche ab 16 Jahren an.

In zwei Teilen geht es um Projektarbeit und Spielepädagogik, Phasen einer Gruppe und Leitungsstile, Glaube und Spiritualität, Kindesschutz, Kommunikation, Rollen und Konflikte in Gruppen.

Anmelden kannst du dich noch bis zum 19.9. im Jugendbüro. Den Flyer kannst du hier herunterladen.

Teil I: 23.-27. Oktober 2019
Jugendbildungsstätte St. Alfried
Charlottenhofstr. 61
45219 Essen

Teil II: 22.-24. November 2019
Jugendbildungsstätte Haus St. Georg
Mühltalweg 7
41844 Wegberg

GruppenLeiterSchulung 2018

Auch in diesem Jahr bieten wir in Kooperation mit der Kolpingjugend DV Essen eine Gruppenleiterschulung für Jugendliche ab 16 Jahren an.

In zwei Teilen geht es um Projektarbeit und Spielepädagogik, Phasen einer Gruppe und Leitungsstile, Glaube und Spiritualität, Kindesschutz, Kommunikation, Rollen und Konflikte in Gruppen.

Anmelden kannst du dich noch bis zum 19.9. im Jugendbüro. Den Flyer kannst du hier herunterladen.

 

Teil I: 24.-28. Oktober 2018
Jugendherberge Neuss
Macherscheider Str. 109
41468 Neuss

Teil II: 16.-18. November 2018
La Verna
Klosterstraße
42553 Velbert

Präventionsschulungen 2018

Auch 2018 bieten wir wieder eine Präventionsschulung für Gruppenleiterinnen und Ferienlagerleiter an:

Samstag, 21.4.2018, 14.00 bis 20.00 Uhr, Kolpinghaus Mönchengladbach (Alter Markt 10)

Anmelden könnt ihr euch per Mail an meike.kempkens@kolping-ac.de

 

 

Ihr braucht eine Präventionsschulung, seid am 21.4. aber verhindert?

Dann sind vielleicht diese Termine beim BDKJ was für euch:

• 17.03.2018: BDKJ-Jugendbildungsstätte Rolleferberg, Aachen, 10.00 bis 17.30 Uhr

• 16.06.2018: Haus St. Georg, Wegberg, 10.00 bis 17.30 Uhr

• 29.09.2018: Haus St. Georg, Wegberg, 10.00 bis 17.30 Uhr

• 01.12.2018: BDKJ-Jugendbildungsstätte Rolleferberg, Aachen, 10.00 bis 17.30 Uhr

Die Anmeldung zu diesen Schulungen läuft über den BDKJ!

Gruppenleiterschulung 2017

Wie in jedem Jahr fand im Herbst unsere Gruppenleiterschulung statt.

Das Schulungsteam – bestehend aus Katharina Laskowski, Meike Kempkens, Peter Lennackers und Carina Winzen – konnte insgesamt 15 Jugendliche aus den Diözesanverbänden in Aachen und Essen in den Kreis der Gruppenleiter aufnehmen.

Geschult wurde in Rolleferberg, der Jugendbildungsstätte des BDKJ DV Aachen, und in Rummenohl, Hagen. Gemeinsam mit dem DV Essen wurden die Jugendlichen auf die Aufgaben eines Gruppenleiters vorbereitet. Bei der Schulung ging es unter anderem um  Gruppenphasen, Projekt- und Teamarbeit, Leitungsstil, Rollen in Gruppen, Aufgaben eines Gruppenleiters, Recht und Aufsichtspflicht und Prävention von sexualisierter Gewalt. Mit Abschluss der Schulung sowie einem Nachweis über einen Erste-Hilfe-Kurs können die neuen Gruppenleiter nun die JuLeiCa beantragen.

Wir sind froh, dass es so tolle Jugendliche in unserem Verband gibt, die sich der Herausforderung stellen und Kinder in ihrer Freizeit begleiten.

In diesem Jahr wollen wir die neugeschulten Gruppenleiter auch nach der Gruppenleiterschulung noch begleiten.

Youthletter 5/2017

Kurz vor Weihnachten findet ihr hier unseren neusten Youthletter – es geht um Generation Reloaded und um die Gruppenleiterschulung. Außerdem findet ihr die wichtigsten Termine und einen politischen Kommentar zum Thema Müll an Weihnachten.

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen und frohe Weihnachten!

 

Gruppenleiterschulung hebt ab wie Stimmungsrakete

Zuerst einmal muss erklärt werden wie eine Stimmungsrakete abläuft:

 

Stufe 1 (mit Händen auf Oberschenkeln klatschen)

 

Stuuuuuufeeeeee 2 (mit Händen auf Oberschenkeln klatschen und dabei auf den Boden stampfen)

 

STUUUUUUFEEEEE 3!!!!!!!!! (laut schreien, klatschen und stampfen) „DAS WAR SPITZE!“

 

Unser zweites Wochenende der Gruppenleiterschulung vom 22.04-24.04.16 verlief ähnlich stimmungsvoll wie eine Stimmungsrakete.

Am Anreisetag mit abendlichem Grillen zündeten wir die erste Stufe. Wir verbrachten einen schönen Abend miteinander, der auch schon die erste thematische Einheit dieses Wochenendes enthielt. Wir würden uns ganz dem Planen und Testen von Spielen widmen.

Deshalb zündeten wir am zweiten Tag die zweite Stufe der Rakete: wir spielten viele Spiele, die uns allen viel Freude bereiteten. Da wir uns in einem Selbstversorgerhaus befanden, kam auch das gemeinsame Kochen nicht zu kurz. Höhepunkt des Tages, und somit auch Stufe drei der Rakete, war der Abschlussabend, bei dem wir in kleinen Gruppen gegeneinander unser spielerisches Können unter Beweis stellten.

Am Sonntag stand uns nach weiteren thematischen Einheiten und der feierlichen Übergabe der Teilnahmebescheinigungen leider schon der Abschied bevor. Jeder von uns aber sagte über die Gruppenleiterschulung:

„DAS WAR SPITZE!!!“

Hallo- ich bin der Peter… – GLS in Essen

…und wer bist du?

Okay- sind wir hier im Kindergarten? Wieso sind da die ganzen jungen Erwachsenen und machen plötzlich eine Polonaise? Karneval?

Nein- wieder einmal haben sich 15 Gruppenleiter aus den Diözesanverbänden Essen und Aachen zusammengefunden um sich ihre Qualifikation „Gruppenleiter“ zertifizieren zu lassen, doch natürlich gehört zum zertifizierten Gruppenleiter nicht einfach das Leiten einer Gruppe.

An dem ersten von zwei Wochenenden wurden bei der Gruppenleiterschulung wieder Pädagogische Grundlagen vermittelt, welche zum Leiten einer Gruppe hilfreich sind.

Die Gruppe aus den Diözesanverbänden Aachen und Essen ist nach einer kurzen Schnupperphase zu einem tollen Gefüge zusammengewachsen. Es wurde sich kennengelernt, animiert, motiviert, überlegt wie man ein Spiel gut anleitet, was einen guten Gruppenleiter ausmacht, was für Rollen in einer Gruppe vorhanden sind, wie man damit umgeht und vieles mehr.

Natürlich wurden auch die Abende genutzt um die über den Tag gewonnen Erkenntnisse mit den eigenen und auch den Teilnehmern der anderen im Haus ansässigen Gruppen zu reflektieren- beim Lügenwappen wurden die ersten Intrigen gesponnen und entwirrt, aus jedem noch so tiefen Motivationsloch, wurde man mit der Stimmungsrakete hinausgeschossen; die oben angedeutete Kennenlernlokomotive, die sich, nach anfänglichem Entsetzen, zum Lieblingskennenlernspiel der Gruppe entwickelte wurde genutzt um sich auch mit den anderen Gruppen im Haus bekannt zu machen und schlussendlich konnte man sich auch mit den anderen Gruppen am letzten Abend in einem Singbattle messen- das leider an die andere Gruppe ging.

Abschließend lässt sich sagen, dass wir uns bereits alle auf den 2. Teil der Schulung freuen, der im nächsten Monat im DV Aachen stattfindet, nachdem wir den ersten Teil in Essener Hoheitsgebiet absolviert haben.

Und sicherlich wird auch da wieder die Lokomotive durch Willich rollen-

bis zum nächsten mal.

„Tschuuu,tschuuuuu“

Von KoBie, vor

Hallo- ich bin die kleine Abschiedslokomotive :(- GLS Teil2

Auch die schönste Zeit geht mal zuende und dies gilt leider auch für die Gruppenschulung 2015 der Diözesanverbände Essen und Aachen.

Im September begann der Spass in Essen und nun, fast 2 Monate später, kamen 5 Leiter und 17 Teilnehmer wieder zusammen und es war fast, als wäre es gestern gewesen, dass man zusammen in Essen unterschiedlichste Theorien erlernt und in die Praxis umgesetzt hatte. Doch das ein oder andere hat sich offensichtlich in der Zeit geändert. Viele Teilnehmer hatten das Erlernte bereits in ihre Arbeit in ihren Heimatskolpingsfamilien einbringen können und waren durch die Schulung gewachsen. Dies stellten sie dann auch an diesem 2. Schulungswochenende beeindruckend unter Beweis. Auch, oder gerade, für die Leitung war es eine mehr als erfreuliche Bestätigung ihrer Arbeit als sie die Ergebnisse der Abschlussaufgaben der Gruppen sahen die, inklusive Kalkulation und Finanzierung, in kürzester Zeit Pläne für eine minutiös geplante Ferienfahrt, ein Survival Projekt Wochenende und eine Gruppenneubildung präsentierten.

Und auch das Spielen kam hier nicht zu kurz. Sei es ein Planspiel in Anlehnung an „Schlag den Raab“, ein Abschlussabend im Stile einer Mitmachfernsehsendung oder der Heimweg eines Affen der sich mit seinem kleinen Bruder verlaufen hat- die von den Teilnehmern in kürzester Zeit geplanten Spiele ließen das Teamerherz höher schlagen- und beizeiten auch den Puls;).

Voll Stolz konnte die Schulungsleitung am Schluss 15 Teilnehmern die Bescheinigung zur erfolgreich absolvierten Gruppenleiterschulung aushändigen. Wir sind überzeugt davon, dass wir von diesen Teilnehmern noch viel sehen und hören werden.

Und auch wenn die Abschiedslokomotive traurig ihre letzte Runde zog, so wird doch hoffentlich bald wieder eine Wiedersehenslokomotive irgendwo zwischen Essen und Aachen unsere Teamer wiedervereinen.

…come on crazy party people make some noise… – GLS in Essen

…wup, wup…

Ein weiterer Bericht von einer Party die wieder an allen vorbeigegangen ist? Nein- vielmehr die Ankündigung, dass es gerade ein wenig dröge zu sein scheint und es Zeit wird, die Gruppe mit einem kleinen WarmUp wieder auf die Arbeit einzustimmen.

An dem ersten von zwei Wochenenden wurden bei der Gruppenleiterschulung wieder Jugendliche auf das Leiten einer Gruppe vorbereitet. Es wurden Pädagogische Grundlagen vermittelt, welche zum Leiten einer Gruppe hilfreich sind, sowie auch eine Präventionsschulung durchgeführt, die alle Teilnehmer erfolgreich absolvierten.

Die Gruppe aus den Diözesanverbänden Aachen und Essen ist nach einer kurzen Schnupperphase zu einer tollen Gruppe zusammengewachsen. Es wurde sich kennengelernt, animiert, motiviert, überlegt wie man ein Spiel gut anleitet, was einen guten Gruppenleiter ausmacht, was für Rollen in einer Gruppe vorhanden sind, wie man damit umgeht und vieles mehr. Und natürlich wurden auch die Abende genutzt um die über den Tag gewonnen Erkenntnisse mit den eigenen und auch den Teilnehmern der anderen im Haus ansässigen Gruppen zu reflektieren- beizeiten in Form einer Kennenlernlokomotive, die so auch Einzug in die Messe am Samstag Abend hielt. Abschließend lässt sich sagen, das wir uns bereits alle auf den 2. Teil der Schulung freuen, der im nächsten Monat im DV Aachen stattfindet, nachdem wir den ersten Teil in Essener Hoheitsgebiet absolviert haben.

Und auch hier gilt: falls es doch mal etwas anstrengender werden sollte, besteht immer die Möglichkeit des Buzzers, auf den der bekannte Ruf durch Willich schallen kann- in dem Sinne:

„Come on crazy party people make some noise…“

und bis zum nächsten mal.

Die strahlenden 3.Sieger des Verbandsspiels

Nach einigen verstrichenen Monaten wurde es endlich Zeit, dass sich die Bronzegewinner des Verbandsspieles endlich aufmachten um ihren Preis einzulösen. So fanden sich also an einem sonnigen Sonntagnachmittag 10 wackere Hinsbecker und eine hochschwangere Jugendreferentin in Arcen ein, um im Dunkeln beim Minigolfen den König unter den Verbandsspieldritten zu bestimmen.

Entsprechend des hervorragenden Wetters bestand die erste Hürde bereits darin, sich an die ungewöhnlichen Lichtverhältnisse zu gewöhnen. Unter den Menschen, die sich als erste an das nicht vorhandene Licht gewöhnte, befand sich unsere Lieblingsjugendreferentin Meike, die auf den 9, mehr oder weniger, einfallsreichen Bahnen in einem spannenden Wettstreit mit den Hinsbeckern Friedhelm Leuf und Johannes Heitzer alles gab, um zur Königin der 3.Sieger zu werden. Doch auf den letzten Metern fehlte ihr scheinbar die Puste und Johannes ging als strahlender Sieger aus dem Rennen hervor.

Der Tag war, wie es bei schönen Tagen meist der Fall ist, leider viel zu früh vorbei. Doch mit einem erfrischenden Getränk und guten Gesprächen fanden wir einen gebührenden Abschluss.

Neue Kolpingjugend-Gruppe in Grefrath startet

Auf großes Interesse bei Kindern und Eltern stieß unsere Einladung zu einem Kennenlernen-Termin am Samstag, 30.05. Zwölf der aktuellen Kommunionkinder haben sich zu einer neuen Kolpingjugend-Gruppe zusammengeschlossen, wo gleichaltrige Mädchen und Jungen unter sich bleiben und machen können, was ihnen Spaß macht: Kochen und Backen, Fußball spielen, Basteln und Malen, Spielen, Tanzen, Kickern oder auch Billard spielen. Die Gruppe wird von Iris Siepen und Julia van Ameln geleitet.

Neben den Gruppenstunden, die in dieser Gruppe ca. alle drei Wochen stattfinden, sind besondere Highlights z.B. das Pfingstzeltlager, der Karnevalszug und der Jahresausflug. Aber auch das Kinder-Ferienlager steht bei den Kindern hoch im Kurs.

Noch mehr Info´s über die Grefrather Kolpingjugend findet Ihr hier:

www.kolping-grefrath.de

Spieletag 2015

Ihr wollt neue Inhalte und Ideen für eure Gruppenstunde finden?
Was kann man mit Großguppen/ Kleingruppen spielen?
Was machen wenn es regnet?

Dies und vieles mehr könnt ihr bei unserem Spieletag am 01. März 2015 selbst erleben. Wir setzen uns zwischen 12 und 17 Uhr nicht nur mit dem theoretischen Spielen auseinander, sondern spielen selbst mit euch. Und natürlich gibt es Zeit für eure eigenen Spielideen und Rückfragen.

Du hast Lust noch neues dazu und mehr Möglichkeiten für deine Gruppe kennen zu lernen?
Dann melde dich bis zum 17.02.2015 zum Spieletag 2015 an.

Alles weitere findest du in unserem Flyer!

Flyer_Spieletag

Gruppenleiterschulung 2013: Gut war’s!

Bei der Gruppenleiterschulung 2013 wurden 22 Jugendliche zu Gruppenleitern ausgebildet. Spielerisch und kreativ lernten sie die Aufgaben und Verantwortung eines Gruppenleiters kennen.

An den beiden Wochenenden nahmen Jugendliche aus Hinsbeck, Schwelm, Buer-Resse, Willich, Jülich, Odenkirchen und Grefrath teil. Die Teilnehmer beschäftigten sich, zusätzlich zu den Grundlagen der Gruppenarbeit, mit den Themen Finanzen, Versicherungen und Öffentlichekeitsarbeit.

Ein wichtiger Schwerpunkt der Gruppenleiterschulung ist der richtige Umgang mit den Kindern. Dazu gehört auch sich über den Jugendschutz, die gesetzlichen Vorlagen, die Aufsichtspflicht und das Kindeswohl zu informieren und ein angemessenes Verhalten zu erlernen. Die 22 Jugendlichen konnten nach Beendigung der Schulung die Selbstverpflichtungserklärung unterschreiben, die für die Arbeit als Gruppenleiter benötigt wird.

Neben den inhaltlichen Aspekten der Gruppenleiterschulung ist es wichtig, dass die Jugendlichen auch Spaß an der Vorbereitung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit bekommen. Hierzu durften sie mehrere Spiele und Aktionen selber organisieren, planen und durchführen. Das Highlight für die Teilnehmer war, dass sie zum Abschluss gegen die Teamer antreten durften und ihre eigenen Ideen einbringen konnten.

Die Gruppenleiterschulung 2013 war sowohl für die Teilnehmer, als auch für die Teamer eine tolle Zeit. Wir wünschen den neuen Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern alles Gute für die Zukunft und viel Spaß und Erfolg bei der Ausübung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeiten.

Follow by Email
Facebook
Facebook
YouTube
Instagram