…und wer bist du?

Okay- sind wir hier im Kindergarten? Wieso sind da die ganzen jungen Erwachsenen und machen plötzlich eine Polonaise? Karneval?

Nein- wieder einmal haben sich 15 Gruppenleiter aus den Diözesanverbänden Essen und Aachen zusammengefunden um sich ihre Qualifikation „Gruppenleiter“ zertifizieren zu lassen, doch natürlich gehört zum zertifizierten Gruppenleiter nicht einfach das Leiten einer Gruppe.

An dem ersten von zwei Wochenenden wurden bei der Gruppenleiterschulung wieder Pädagogische Grundlagen vermittelt, welche zum Leiten einer Gruppe hilfreich sind.

Die Gruppe aus den Diözesanverbänden Aachen und Essen ist nach einer kurzen Schnupperphase zu einem tollen Gefüge zusammengewachsen. Es wurde sich kennengelernt, animiert, motiviert, überlegt wie man ein Spiel gut anleitet, was einen guten Gruppenleiter ausmacht, was für Rollen in einer Gruppe vorhanden sind, wie man damit umgeht und vieles mehr.

Natürlich wurden auch die Abende genutzt um die über den Tag gewonnen Erkenntnisse mit den eigenen und auch den Teilnehmern der anderen im Haus ansässigen Gruppen zu reflektieren- beim Lügenwappen wurden die ersten Intrigen gesponnen und entwirrt, aus jedem noch so tiefen Motivationsloch, wurde man mit der Stimmungsrakete hinausgeschossen; die oben angedeutete Kennenlernlokomotive, die sich, nach anfänglichem Entsetzen, zum Lieblingskennenlernspiel der Gruppe entwickelte wurde genutzt um sich auch mit den anderen Gruppen im Haus bekannt zu machen und schlussendlich konnte man sich auch mit den anderen Gruppen am letzten Abend in einem Singbattle messen- das leider an die andere Gruppe ging.

Abschließend lässt sich sagen, dass wir uns bereits alle auf den 2. Teil der Schulung freuen, der im nächsten Monat im DV Aachen stattfindet, nachdem wir den ersten Teil in Essener Hoheitsgebiet absolviert haben.

Und sicherlich wird auch da wieder die Lokomotive durch Willich rollen-

bis zum nächsten mal.

„Tschuuu,tschuuuuu“

Kommentar verfassen