„Alle Menschen sind gleich, aber manche sind gleicher“ heißt es in George Orwells Werk „Farm der Tiere“.

Was das mit Gerechtigkeit zu tun hat?
Heute ist Tag des Grundgesetzes. Mit Inkrafttreten des Grundgesetzes am 23. Mai 1949 wurde außerdem die Bundesrepublik Deutschland gegründet. Seit dem 3. Oktober 1990 gilt das Grundgesetz für das wiedervereinte Deutschland.

Das Grundgesetz besteht aus 19 Artikeln. So heißt es in Artikel 3:

„Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich. […] Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.“

Deswegen ist es uns wichtig, uns dafür einzusetzen, dass wir auch weiterhin in einem bunten Land leben können. In einem Land, in dem die Würde eines jeden Menschen zählt. In dem Hass und Panikmache keinen Platz finden. In dem wir aufstehen und der Welt immer wieder ein menschliches Gesicht geben.

Kommentar verfassen