PZL 2024- Anmeldung Leiter*in

Auf dieser Seite können sich alle Leiter*innen des PZL 2024 anmelden.

Infos für alle Leiter*innen: 

Bist du fit und geschult? 

Schulungstermine zu Kindeswohl und Erste-Hilfe

Vortreffen: 13.04.2024 14 bis 18 Uhr, Mönchengladbach

Nachtreffen: 14.06.2024 ab 17 Uhr, Mönchengladbach 

Wir blicken aufs Lager zurück, schauen zusammen das Fußball-EM Eröffnungsspiel und lassen es uns gut gehen! Es besteht die Möglichkeit zur Übernachtung im Kolpinghaus. Am 15.06.2024 findet das Kegelturnier des Kolpingwerks statt, hierzu seid ihr herzlich eingeladen!

Allen Leiter*innen, die zu Schule gehen, kann das Jugendbüro einen Antrag auf Schulbefreiung ab Donnerstag, 16.05.2024 ausstellen. Den Antrag kannst du dann frühzeitig bei deiner zuständigen Lehrkraft einreichen, sodass sie dich vom Unterricht befreien können. Gib bei deiner Anmeldung unten an, ob du einen Antrag auf Schulbefreiung brauchst. 

Infos vom BDKJ Aachen: 

Sonderurlaub und Erstattung Verdienstausfall

Wenn du dich ehrenamtlich engagierst und Ferienfreizeiten leitest, hast du Recht auf Freistellung bzw. auf Sonderurlaub.

Sonderurlaub – was ist das?

Nach dem Gesetz zur Gewährung von Sonderurlaub für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in der Jugendhilfe (Sonderurlaubsgesetz, SoUrlG) erhalten ehrenamtlich in der Jugendhilfe tätige Personen über 16 Jahre auf Antrag unbezahlten Sonderurlaub. Das gilt unter anderem für die leitende und helfende Tätigkeit in Jugendfreizeiten und für die Teilnahme an Aus- und Fortbildungsmaßnahmen.

Arbeitnehmer*innen, die diesen Sonderurlaub in Anspruch nehmen, können sich den Verdienstausfall erstatten lassen. Dazu erhält der BDKJ Gelder aus dem Kinder- und Jugendförderplan des Landes NRW.

Wie geht das?

Der BDKJ Aachen erklärt auf seiner Seite, sowie in einem separaten Flyer über die Funktionen.

Online beantragen – Sechs-Wochen-Frist nicht verpassen!

Um den Sonderurlaub zu beantragen, füllst du auf der Homepage des BDKJ NRW ein Formular aus. Das musst du sechs Wochen vor der Ferienfreizeit tun. Du erhältst dann alle notwendigen Unterlagen per Mail. Diese lässt du dann vom Veranstalter der Maßnahme bestätigen und legst sie dann deinem Arbeitgeber vor.

Melde dich bei deinen Verantwortlichen der Gesamtleitung, falls du Fragen hast:

  • Küche: Patricia und Max
  • Gruppenleiter & Zeltkreise: Patricia und Simon
  • Programm: Carina und Jasmin
  • Nachtwache: Simon
  • Animation: Carina
  • Material, Platz, Sanitätsdienst und Technik: Max
  • Öffentlichkeitsarbeit und Büro: Jasmin 

    Ich nehme als Gruppenleiter*in/ Mitarbeiter*in am PZL 2024 teil:

    Vorname:*

    Nachname:*

    Geschlecht:*

    Straße/Hausnummer:*

    PLZ/Ort:*

    E-Mail-Adresse:*

    Geburtsdatum:*

    Handynummer:*

    Kolpingmitglied:* janein

    Kolpingsfamilie

    Essen:* vegetarischvegannicht vegetarisch/vegan

    Allergien, Unverträglichkeiten, Sonstiges:

    kostenloses T-Shirt/ Größe

    Ankunft beim PZL:* Do, 26.05.24 bis 12 UhrDo, 16.05.24 bis 16 UhrDo, 16.05.24 bis 20 UhrFr, 17.05.24 bis 10 UhrFr, 17.05.24 bis 14 Uhr

    Ich nehme am Vortreffen am 13.04.2024 in MG von 14 bis 18 Uhr teil.

    Ich möchte bei meinem Arbeitgeber Sonderurlaub beantragen.
    Ich möchte eine Schulbefreiung beantragen.

    Weitere Hinweise:

    Veilchendienstag mit KOLPING!

    Wenn in anderen Städten die Kamelle schon verteilt und das Konfetti weggefegt wurde, dann ist in MG noch lange nicht Schluss! Wir laden wieder zur Karnevalsparty im FreiRaum, mit besten Blick auf den Zug, ein Verkleidung erwünscht!
    Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Getränke werden günstig angeboten. 

    Dienstag, 13.02.2024, ab 13 Uhr 

    Der Zug wird gegen 14.10 Uhr am Alten Markt eintreffen.

    Die Innenstadt ist von 11:15 bis ca. 19 Uhr für den Verkehr gesperrt.

    Parke außerhalb oder nutze den ÖPNV. Mehr Infos: www.zugleitung.de

    Info und Anmeldung bei Jasmin im Jugendbüro: Mail (jasmin.koenes@kolping-ac.de) oder WhatsApp (01573 4630980)

    Diözesankonferenz 2024- jetzt anmelden!

    Bist du bereit für unsere nächste DiKo? 

    Dieses Jahr beginnen wir mit unserem DiKo- Wochenende schon am Freitag, 08.03.2024. Wir wollen uns am Wochenende aber nicht nur mit Tagesordnung, Berichten und Wahlen beschäftigen.

    Unser Vorbereitungsteam, die Taskforce DiKo (Ben, Charline, Carina und Jasmin), hat ein großartiges Programm rund ums Kennenlernen & Vernetzen unter den Ortsgruppen, Workshops zu Gruppenleitungs-Themen und natürlich jede Menge Spaß am Abend geplant. Zusätzlich stimmen wir einige Anträge ab, z.B. zum Institutionellem Schutzkonzept oder auch zu Schulungsrichtlinien.

    Außerdem stehen wichtige Wahlen zu unserer ehrenamtlichen und geistlichen Diözesanleitung an, denn die Amtszeit von Michael und Carina laufen aus.

    Den genauen Zeitplan und die Wahlausschreibung findest du hier unten oder im Erstversand. 

    Du hast den Erstversand nicht erhalten? Schicke uns eine Mail und du erhältst alle Infos!

    Die Frist für Anträge ist der 16.02.2024.

    Kennst du unsere DiKo Taskforce? 

    Die Taskforce DiKo hat es sich zum Ziel gemacht, dich zur Diözesankonferenz zu bringen! Du hast keine Ahnung was bei dieser Veranstaltung überhaupt passiert? Schau bei Facebook oder Insta rein und wir erklären es dir!

    FACTS

    Wann? 

    Beginn: Freitag, 08.03.2024, 18:00 Uhr 

    Ende: Sonntag, 10.03.2024, 16:00 Uhr

    Wo?

    CVJM Eichenkreuzheim

    Neufelder Straße 205, 47509 Rheurdt

    Preis? 

    für Kolpingmitglieder & Gäste kostenlos!

    (Getränke am Abend werden günstig angeboten) 

    Um die Konferenz zu planen, ist es notwendig, dass wir deine frühzeitige Anmeldung erhalten. Das Anmeldeformular findest du unten auf dieser Seite!

    ZEITPLAN

    18:00 Uhr  Anreise & Anmeldung

    18:30 Uhr  Abendessen

    19:30 Uhr Onboarding- DiKo erklärt

    20:00 Uhr Vernetzen & Spaß am Abend

    ab 08:30 Uhr Frühstück

    09:30 Uhr Beginn Diözesankonferenz

    12:30 Uhr Mittagspause

    14:00 Uhr Studienteil- Workshops

    17:00 Uhr Konferenz- Wahlen Diözesanleitung

    18:30 Uhr Abendessen

    19:30 Uhr Gottesdienst

    20:15 Uhr PrimeTime: die Kolping-Spieleshow

    Ab 8:30 Uhr   Frühstück

    09:30 Uhr      Konferenzbeginn

                         Wahlen zum DAK

    11:00 Uhr      Teamaufteilung für Fahrten 

    12:30 Uhr      Mittagspause

    13:30 Uhr      Konferenz

    15:00 Uhr      Reflexion

                        Check Out &  Aufräumen

    16:00 Uhr      Ende

    Wir wollen euch vor allem auf unser Workshopangebot am Samstag hinweisen. Hier können alle (angehenden) Gruppenleiter*innen ihr Wissen auffrischen und neue Themen entdecken. Die Workshops haben eine maximale Teilnahmezahl:

    Workshop mit Ulrike Germes (Verwaltung & Buchhaltung der Kolpingjugend Aachen) 

    Ferienfreizeiten, Eislaufen, Kletterwald oder Zelten am Wochenende… Veranstaltungen kosten nicht nur Engagement und unendlich viel Zeit, sondern je nachdem auch richtig Geld. Als Jugendverband stehen der Kolpingjugend für unsere gute Arbeit Fördermittel aus dem Kinder- und Jugendförderplan (kurz KJP) zu. Und natürlich auch unseren Ortsgruppen. Im Workshop lernst du, welche Maßnahmen gefördert werden können, wie das BDKJ Online-Verfahren funktioniert und wie man eine Veranstaltung kalkuliert. 

    Personen: 10

    Workshop mit N.N.

    Auf unseren Veranstaltungen sind wir gerne mit Kindern und Jugendlichen unterwegs und ermöglichen ihnen eine gute Zeit. Das ist aber oft gar nicht so einfach! Manchmal läuft es eben nicht, Kinder haben Probleme, in die Gruppe zu finden, sich auf den Alltag im Ferienlager einzulassen oder geraten in Konflikte mit anderen. Psychische oder physische Ausnahmesituationen können uns als Gruppenleiter*innen überfordern. Aber keine Panik! Im Workshop wollen wir schwierige Situationen besprechen, eine souveräne und kindgerechte Haltung entwickeln und Lösungen überlegen. 

    Personen: 10

    Workshop mit N.N. 

    Nochmal eine Runde Laurentzia oder die kleine Kennenlern-Lokomotive? GÄHN! Wann hast du als Gruppenleiter*in das letzte Mal so richtig gespielt? Worauf kommt es beim Spielen an, welche Spiele passen zu welcher Gruppe und wie sieht eine gute Spielanleitung aus? Neben den Basics aus der Spielepädagogik geht es in diesem Workshop um eines: Spiele spielen und Methoden ausprobieren! 

    Personen: 12

    Der erste Eindruck zählt- und das passiert meistens über unser Werbe-Material. Das Online-Tool Canva ist kinderleicht zu bedienen und wir zeigen dir, wie du es für deine Zwecke nutzen kannst. Wir stellen dir Flyer-Vorlagen, Social Media Vorlagen und einen Canva Zugang zur Verfügung. Hier lernst du die Tricks, um coole und moderne Design im Kolping Corporate Design zu erstellen. (Bringe am besten deinen Laptop mit) 

    Personen: 8 

    Die Anmeldung für die DiKo ist geschlossen. Bitte melde dich im Jugendbüro für weitere Infos. 

    Kinderkarneval in Oedt

    Hallo zusammen,
    am 11.02.24 feiert die Kolpingsfamilie Oedt wieder Kinderkarneval  – wer möchte mitmachen? Jedes Kind, das alleine oder mit Freunden auf der Bühne mit einer Tanzdarbietung oder Playback-Show auftreten möchte, ist herzlich willkommen bei der Veranstaltung von Kindern für Kinder. Beginn ist um 15 Uhr in der Oedter Albert-Mooren-Halle – Eintritt frei!
    Bitte gebt doch kurz Bescheid – per messenger, mail, unter 02158/5705 oder 0163/3011165
    Freundliche Grüße
    Birgit Stenmans
    Kolpingsfamilie Oedt e.V.
    Hochstr. 30
    47929 Grefrath
    Tel. 02158/5705

    Jugendreferent*in GESUCHT!

     Wir haben einen platz frei!

    Jugendreferent*in (m/w/d) mit 50% Beschäftigungsumfang – ab sofort!

    Wir sind ein eigenständiger Jugendverband im Bistum Aachen, der jungen Menschen mit Bildungs- und Freizeitmöglichkeiten eine bunte Welt eröffnet. Mit unseren 500 Mitgliedern und vielen Veranstaltungen fördern wir die sozialen Fähigkeiten und das persönliche Wachstum von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Als Teil des Kolpingwerkes, einem großen, internationalen, katholischen Sozialverband, legen wir besonderen Wert auf ein generationsverbindendes Miteinander und das partnerschaftliche Engagement von ehren- und hauptamtlich engagierten Menschen.

      • Organisation und Durchführung von Bildungs- und Freizeitveranstaltungen
      • Unterstützung ehrenamtlicher Engagierter bei der Umsetzung von Bildungs- und Freizeitprojekten
      • Koordinierung, Beratung und Begleitung ehrenamtlicher verbandlicher Gremien (z.B. Teams, Arbeitskreise, Leitung)
      • Schulung und Begleitung von Gruppenleiter*innen auf Diözesan- und Ortsebene
      • Teilnahme an bundesweiten Vernetzungstreffen im Kolpingwerk und Arbeitskreisen des BDKJ DV Aachen
      • Zusammenarbeit mit haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen
      • Pflege der Öffentlichkeitsarbeit der Kolpingjugend (z.B. Website, Social Media-Kanäle, Flyer Gestaltung,… )
      • Studium im Bereich der Sozialpädagogik/-wissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation
      • Erfahrungen in der Arbeit mit Kinder- und Jugendgruppen
      • Fähigkeit und Bereitschaft zur eigenständigen Arbeitsorganisation und zur Teamarbeit
      • wertschätzender Umgang mit Ehrenamtlichen und Interesse an der Lebenswelt junger Menschen
      • Bereitschaft zum Dienst an Abenden, Wochenenden und mehrtägigen Veranstaltungen
      • Führerschein Klasse B
      • Interesse (und gerne Erfahrungen) an/ in der Jugendverbandsarbeit
      • unbefristete Stelle im Rahmen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO), EG 9c inkl. betriebl. Zusatzversicherung
      • moderner Arbeitsplatz mit Laptop und Diensthandy
      • Parkplatz am Diözesanbüro des Kolpingwerkes – mitten in Mönchengladbach
      • flexible Arbeitszeitgestaltung und Möglichkeit zu mobilem Arbeiten
      • vielseitige Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung
      • kollegiale und wertschätzende Zusammenarbeit im Gesamtteam des Diözesanbüros
      • Freiraum für persönliche Interessen und thematische Schwerpunkte

      Du hast Fragen oder brauchst mehr Infos?

      Michael Kock steht als unser Geistlicher Leiter gerne telefonisch ( auch WhatsApp möglich) zur Verfügung: 01575-2869991

      Bitte sende deine Bewerbung per E-Mail bis zum 31.12.2023 an michael.kock@kolping-ac.de

      Watt 2023

      An einem Freitag, dem 03.11.2023, haben sich 13 abenteuerlustige Jugendliche über 16 Jahre auf den Weg nach Hamburg zum Watt gemacht. Nach der Ankunft wurden wir in unserer Unterkunft untergebracht und trafen uns dann kurz. Danach teilten wir uns in zwei Gruppen auf und machten uns auf den Weg, um zu essen. Am Samstagmorgen begaben wir uns auf eine Hafenrundfahrt und verbrachten den Tag getrennt in unseren zwei Gruppen, bevor wir uns abends zur legendären Reeperbahn-Tour trafen. Am Sonntag besuchten wir das Hamburg Dungeon und das Elbphilharmonie Plateau, bevor wir uns wieder frei in Hamburg bewegen konnten. Am Abend traten wir dann die Heimreise an.

      Kolping im Schrebergarten!

      FREAKY WEEKY

      Bereit für Abenteuer undeine ordentliche Portion Action? Genug vom Rumhängen?

      Dann schnapp dir deine Freund*innen und werde Teil des Kolping- Schrebergartens in Monschau!

      Wenn du mindestens neun Jahre alt bist und bereit für eine Herausforderung, ist dieses Wochenende genau das Richtige für dich! Hier warten wilde Challenges und jede Menge Spaß auf dich.

      Hier geht es zur Anmeldung.

      Bistum Aachen nennt Namen

      Auch Kolping-Präsides unter den (mutmaßlichen) Tätern

      Im Zuge der Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs in der Kirche hat das Bistum Aachen am Mittwoch, 18.10.2023 die Namen von 53 Tätern und mutmaßlichen Tätern veröffentlicht. Die Liste mit Angabe beruflicher Stationen dieser Personen ist auf der Seite https://www.bistum-aachen.de/Aufarbeitung/aufarbeitung/oeffentliche-aufrufe/ zu finden. Alle sind bereits seit mindestens 10 Jahren verstorben. Insgesamt sind dem Bistum nach eigenen Angaben 126 Täter, mutmaßliche Täter und Beschuldigte namentlich bekannt.

        Der Diözesanvorstand des Kolpingwerkes sowie die Diözesanleitung der Kolpingjugend verurteilen jede Missbrauchstat scharf. Angesichts des großen Leids der Opfer dieser schrecklichen Verfehlungen empfinden wir Scham und Trauer. Den Betroffenen gilt unsere uneingeschränkte Solidarität.

        Diözesansekretär Peter Witte: „Es ist nicht auszuschließen, dass auch unter den übrigen 50 genannten Personen weitere Kolping-Präsides sind. Darum nehmen wir die Veröffentlichung der Namen zum Anlass, anhand der Einsatzstellen gezielt bei unseren Kolpingsfamilien nachzuforschen. – Ziel ist auch, weitere Missbrauchsopfer zu ermutigen, sich zu melden.“ 

        Für das Kolpingwerk Deutschland stehen dafür unabhängige Vertrauenspersonen vom Deutschen Kinderschutzbund Dortmund e.V. unter der Telefonnummer 0151-18179323 (auch per Whatsapp) bereit.

         Bei drei Priestern ist angegeben, dass sie Präses einer Kolpingsfamilie im Bistum Aachen waren. Es handelt sich dabei um:

        • Franz Nießen (1920-1994); 1960 Kaplan in St. Katharina, Herzogenrath-Kohlscheid, Leiter des Kolpinghauses; 1966-1979 Pfarrer St. Peter, Krefeld-Uerdingen, 1966 Präses Kolpingsfamilie Uerdingen
        • Leonhard Meurer (1916-1991): 1946 Kaplan in Eschweiler St. Peter und Paul, 1947 Präses der Kolpingsfamilie Eschweiler
        • Wolfgang Mayfisch (1939-2008): 1978-1980 Mitarbeit Seelsorge St. Gereon, Mönchengladbach-Gelsenkirchen, und St. Josef, Mönchengladbach-Schelsen, Präses der Kolpingsfamilien Mönchengladbach-Giesenkirchen und Mönchengladbach-Schelsen

        Betroffene, Angehörige und Zeugen können sich auch vertrauensvoll an die Hotline im Bistum Aachen (0241 452-225) wenden, um Missbrauch zu melden oder Hinweise zu geben. Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen die Meldung entgegen, besprechen das weitere Vorgehen und informieren über Beratungsstellen und Hilfsangebote. Ebenso ist eine Onlinemeldung über das Portal www.missbrauch-melden.de möglich.

        Bereits seit vielen Jahren gehört die Prävention sexuellen Missbrauchs zu den Grundlagen der verbandlichen Arbeit in Kolpingjugend und Kolpingwerk. Aktuell wird das bestehende Institutionelle Schutzkonzept turnusmäßig überarbeitet. Mehr Infos zu unserer Präventionsarbeit findet ihr Hier

        Wyld Weekend 2023

        Zum Abschluss der Ferien ging das WYLD Weekend nach Berlin🍂 Mit 16 Personen fuhren wir am Donnerstag mit dem Zug hin. Freitags hat uns unser Gruppenleiter Ben eine Stadtführung gegeben. Danach haben wir den Bundestag besucht und uns mit der Abgeordneten Gülistan Yüksel der SPD getroffen. Ihr konnten wir dann Fragen stellen und kamen ins Gespräch. Im Anschluss waren wir im Illuseum, hier gab es einige optische Illusionen zu entdecken und Fotospots zu entdecken. Samstags konnten wir das Leben in der DDR im DDR Museum entdecken und hinterher haben wir eine Rallye zur Berliner Mauer in der Bernauer Straße gemacht. Abends waren wir dann noch beim Festival of Lights. Sonntags ging es nach einem kurzen Besuch im Futurium zurück nach Hause.

        Thorben Rzeznicki

        So war die Beeren-Spitze

        Am Samstag waren wir auf der Obstwiese in MG-Neuwerk und haben einen Naschgarten angelegt.
        Mehrere Beerensträucher wurden gepflanzt und ein 9m langer Spalier angelegt. Dabei erhielten wir tatkräftige Unterstzüzung von einigen Anwohner*innen! Ab dem nächsten Frühjahr können hier leckere Beeren genascht werden!
        Beerenspalier

        Watt 2023 in Hamburg!

        Watt kommt dann?! in Hamburg

        Die Anmeldung findest du hier.

        DU bist zwischen 16 und 27 Jahren alt?

        DU bist im Verband aktiv, würdest aber auch gerne noch einmal „bespaßt“ werden?
        DU hast Lust, Hamburg in der Gruppe zu entdecken, das berüchtigte Nachtleben auf der Reeperbahn zu erkunden und jede Menge Aktionen in der Hafenstadt zu erleben?
        DU willst mit Freund*innen in deinem Alter ein entspanntes Wochenende zu verbringen?

        Thorbens erster Monat als BFDler!

        Seit dem 01.08.2023 ist Thorben neuer BFDler bei uns und erzählt von seinen Eindrücken aus den ersten Wochen: 

        Wie war dein erster Monat bei Kolping?

        Der erste Monat war sehr abwechslungsreich und spannend. Es gab die erste Kurswoche, auf die ich später noch mal zurückkomme und auch die ersten Seminartage. Sonst waren schon die ersten kleinen Ereignisse wie F.U.N. im FreiRaum und das Honigschleudern.

        Was hast du erlebt?

        Ich habe Leute kennen gelernt und mich immer besser im Materiallager zurecht gefunden. Ich habe gelernt mit einer Entdeckelungsgabel eine Wabe zu entdeckeln und ich konnte allein den F.U.N. vorbereiten.

        Was ist neu?

        Dass ich mit den ÖPNV zur Arbeit fahren muss. Des Weiteren ist es neu, dass ich meine Arbeitszeit mal flexibel um eine Stunde verschieben oder verlängern/ verkürzen kann. Und dass ich manchmal mehrere Tage nicht zuhause bin und dass es trotzdem als Arbeitszeit zählt (Kurswochen oder Wochenendfahrten).

        Worauf freust du dich im nächsten Jahr?

        Ich freue mich mal eine andere Sicht auf die Ereignisse der KJ zubekommen. Und auf die Seminartage und Kurswochen. Ebenso auf die Ferien und Wochenendfahrten.

        Wie war die erste Seminarwoche?

        Die erste Kurswoche war großartig. Es gab leckeres Essen und die Teamer*innen waren sehr freundlich. Manche Abende gab es Spiele und an anderen tiefgründige Gespräche. Aber manchmal war die Stimmung ziemlich am Boden und dann hatte man auch keine Lust weiter zuzuhören oder mitzumachen. Trotzdem freue ich mich auf die nächste Woche!

        Als erster BFDler (Bundesfreiwilligendienstleistende*r) der Kolpingjugend unterstützt Thorben das Jugendbüro. Veranstaltungen planen und vorbereiten, das Materiallager pflegen, Flyer und Social Media Post erstellen,… Zusätzlich fährt Thorben auf spannende Seminare und Kurswochen des FSD (Freiwillige Soziale Dienste im Bistum Aachen e.V.). Wir freuen uns, dass du bei uns bist! 

        Beeren-Spitze!

        Um im nächsten Jahr nicht nur Obst und Gemüse zu ernten, wollen wir einen Naschgarten für Groß und Klein auf der Wiese anlegen!

        Hier sollen heimische Beeren und Kräuter Platz finden und neben insektenfreundlichen Stauden wachsen.

        Für Getränke,leckere Verpflegung und musikalische Begleitung ist selbstverständlich gesorgt!

        Wir brauchen Ihre Unterstützung!

        Kommen Sie vorbei mit Schaufel, Spaten & Arbeitshandschuhen.

        Tauschen Sie sich mit der Nachbarschaft aus und

        kommen Sie mit uns ins Gespräch!

        Politik erleben in Berlin!

        Jugendpolitische Praxiswoche 2023

        Vom 12.11.2023 bis zum 17.11.2023 geht es wieder in den Bundestag! Erlebe die Bundespolitik hautnah!

        Anmelden können sich alle Politik interessierten jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 30 Jahren. Die Anzahl der freien Plätze ist von der Anzahl der beteiligten Abgeordneten abhängig.

         

         Anmeldeschluss ist der 18.09.2023

        Anmeldeschluss ist der 18. September 2023! Weitere Infos und die Anmeldung findest du auf hier auf der Seite der Kolpingjugend Deutschland

        Anmelden können sich alle Politik interessierten jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 30 Jahren. Die Anzahl der freien Plätze ist von der Anzahl der beteiligten Abgeordneten abhängig.

        Rumänien- eine Reise wert!

        Im Juli machte sich eine kleine Reisegruppe aus Kolpinger*innen auf nach Rumänien und erlebten eine wundervolle Zeit. Martin Sturm hat die Reise in einem Tagebuch zusammengefasst:

        Stopp 1: Regensburg

        Tag 1 unserer Reise mit der Kolpingjugend DV Aachen nach Rumänien mit einem ersten Halt in Regensburg. Nach 10 Stunden haben wir endlich den Süden Deutschlands erreicht, wo wir mit Bene von der Kolpingjugend DV Regensburg ein wenig die Altstadt erkunden konnten. Zünftige Küche und lokales Bier durften natürlich nicht fehlen.

        Stopp 2: Timisoara

        Nach weiteren 12 Stunden Fahrt kamen wir mit der der Kolpingjugend DV Aachen endlich in Rumänien an. Für die nächsten Tage wird das neu erbaute Gesellenhaus Calefor Kolping Timisoara unser Zuhause sein. Als zweitgrößte Stadt Rumäniens besticht Timisoara in diesem Jahr als Kulturhauptstadt Europas 2023 mit einem breiten Angebot an kulturellen und musikalischen Events. Vor allem abseits der Touristenströme bieten die unzähligen Seitenstraßen mit einer Vielzahl an kleinen Bistros, Cafés und Bars, in denen vorwiegend junge Menschen zu finden sind, eine besondere Atmosphäre.

        Stopp 3: Rusca Montană

        Berge, Natur und rumänische Gastfreundschaft beschreiben unseren Aufenthalt in Rusca Montana, zu Deutsch Russberg, sehr passend. Versteckt zwischen ausgedehnten Wäldern und hohen Bergen, liegt die Casa Kolping mitten am Hang. Mit wenigen Mitteln und viel Herzblut hat Kolping Rumänien hier ein kleines Idyll geschaffen, um Jugendlichen aus den Städten aber auch Familien das Leben mit und in der Natur näher zu bringen.

        In einem Workcamp sollte mit unserer Hilfe nun ein neues Projekt im Ort entstehen, eine Art Campingplatz für Kolpingsfamilien. Doch um Neues zu schaffen, muss Altes weichen. So unterstützten wir tatkräftig beim Abriss von alten Bauernhäusern. Nach der schweißtreibenden Arbeit bei heißen Temperaturen lockte zur Belohnung ein Bad im kühlen Flusslauf und die gute rumänische Hausmannskost.

        Am letzten Tag unseres Aufenthaltes ging es für uns noch auf eine ausgedehnte Wanderung auf einer der vielen Wanderrouten der Casa Kolping, bei der wir nicht nur die Routenzeichen erneuerten, sondern auch Wien Vielzahl an Waldpilzen für das Abendessen sammeln konnten.

        Stopp 4: Sibiu

        Den nächsten Stopp unserer Reise bildete Sibiu, zu Deutsch Hermannstadt, früher auch die „Haupt- und Hermannstadt“ der Siebenbürger Sachsen genannt, welche zu den Füßen der Karpaten liegt.

        Im Jahr 2007 war Sibiu Kulturhauptstadt Europas. In diesem Zusammenhang wurde vor allem die Altstadt umfangreich renoviert. Durch seinen Aufbau mit Ober- und Unterstadt, eine Vielzahl an intakten Wehranlagen und malerische Plätze versprüht Sibiu bis heute viel mittelalterlichen Charme. Schon Kurt Tucholsky meinte: «Hermannstadt ist entzückend, bestes, altes, gutes Deutschland. Winklige Gassen, eine wundervolle Bevölkerung, sehr gutes Essen, nicht zu vergessen.

        Ein besonderes Highlight liegt versteckt hinter der evangelischen Stadtpfarrkirche St. Maria an der Grenze zur Unterstadt. Hier befindet sich in einem kleinen, unscheinbaren Häuschen ein Gesellenhaus, zu Rumänisch Casa Calfelor, das auch aktuell von Wandergesellen bewohnt wird.

        Stopp 5: Brașov

        Weiter ging es für uns ins Herz von Rumänien, genauer gesagt nach Brașov, zu Deutsch Kronstadt.

        Um die geheimnisvolle und wunderschöne Welt der Karpaten zu entdecken, machten wir zunächst Halt in dieser Großstadt in Siebenbürgen. Brasov überraschte uns mit seiner harmonischen Mischung aus traditionellem Charme und modernem Stadtleben. Von hier aus konnten wir in Tagesetappen die Sehenswürdigkeiten der Region entdecken, die auch unter dem Namen Transsilvanien bekannt ist. Für viele ist dies heute immer noch ein Synonym für Graf Dracula und unheimliche Geschichten. So konnten wir während einer Stadtführung einiges über Vlad III. Drăculea erfahren, der als Vorlage für Bram Stokers Dracula diente, und das Märchenschloß Peles besuchen, welches nur 60 Minuten von Brasov entfernt liegt.

        Aber auch die Altstadt von Brasov lud uns immer wieder zum Verweilen ein. Dank guter Pflege merkte man ihr das hohe Alter auch fast gar nicht an. So begeisterten uns die spätmittelalterlichen Bürgerhäuser mit ihrer ungewohnten Farbenvielfalt auf der einen Seite und eine Vielzahl an Restaurants, Kneipen und Geschäfte entlang der großzügigen mit Pflasterstein gebauten Fußgängerzone auf der anderen Seite. Auch wenn die Globalisierung auch hier nicht Halt gemacht hat, stören die Filialen internationaler Anbieter nicht das Gesamterscheinungsbild der Altstadt.

        Die Einwohner Brasovs sind stolz auf ihre Stadt, was man auch gerne zeigt. Am Rande der Altstadt liegt der Hausberg Tampa, zu Deutsch Kapellenberg. Von unserem Kolpinghotel am Fuße des Berges gelangten wir auf einem Wanderweg in Kürze den Gipfel auf 960m. Dort belohnten uns nicht nur ein wundervoller Blick über die Stadt, sondern überstrahlten uns auch die großen, weißen Buchstaben mit dem Stadtnamen. Ein Hauch von Hollywood mitten in Rumänien!

        Stopp 6: Hâmann und Prejmer

        Um unseren Reiseweg in Richtung Oituz etwas interessanter zu gestalten, nutzen wir die Gelegenheit uns die siebebürgischen Kirchenburgen in Hâmann, zu Deutsch Honigberg, und Prejmer, zu Deutsch Tartlau, anzuschauen.

        Zum Schutze der ungarischen Krone wurden dort von den ungarischen Königen ab Mitte des 12. Jahrhunderts gezielt Deutschstämmige, später «Siebenbürger Sachsen» genannt, angesiedelt.

        Sie sollten das Land weiter erschließen und gegen feindliche Angriffe aus dem Südosten abschirmen. Im Gegenzug erhielten sie zahlreiche Privilegien. Der Mongolensturm von 1241/42 und die Türkeneinfälle ab 1395 zwangen die Einwohner der sächsischen Orte Verteidigungsanlagen zu errichten. So entstanden die befestigten Städte und die dörflichen Kirchenburgen der Siebenbürger Sachsen.

        Diese Burgen gehören zu den bekanntesten Denkmälern der Siebenbürger Sachsen. Die am heutigen Bestand noch nachvollziehbare Strategie der dörflichen Befestigung durch Wehrkirchen ist in Europa ganz und gar einzigartig. Es bieten sich wertvolle Informationen über den Wehrkirchenbau, die Methodik ihrer Befestigung und die einstigen Verteidigungsvorrichtungen.

        Zwar gibt es auch anderenorts Wehrkirchen und Kirchenburgen, sie sind aber nirgends in der Welt so zahlreich und mit solcher Konsequenz zu einem geschlossenen Verteidigungssystem ausgebaut wie in Siebenbürgen. Mit dem Auszug der deutschen Minderheit aus Rumänien im Zuge des 2. Weltkrieges blieben die Kulturgüter der einzelnen Gemeinden zurück. Schon sehr bald wurden ungesicherte Kirchen Opfer von Diebstählen und Vandalismus und so einige der Kunstschätze gingen verloren. Gegen den Verfall und das Verschwinden der Kirchenburgen setzen sich sowohl die Stiftung Kirchenburgen, die evangelische Kirche, ehrenamtliche Helfer als auch die UNESCO ein.

        Stopp 7: Oituz

        Der vorletzte Halt unserer Rumänienreise führte uns in die Region Moldau. Hier entstand 2016 mithilfe von Spenden das Bildungszentrum Oituz. Dieses ist ein durch den Zentralverband der Kolpingsfamilien in Rumänien (KOR) durchgeführtes Projekt zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen aus sozial benachteiligten und bildungsfernen Familien, speziell zugunsten der Kinder, deren Eltern auf Arbeitssuche im Ausland weilen.

        Im Bildungshaus gibt es außer den modernen Unterrichtssälen, der Küche und anderen Nutzräumen auch Übernachtungsmöglichkeiten und Räume für Bilungsveranstaltungen für Jugendliche und Freiwillige aus Oituz und Umgebung.

        Während der großen Ferien bietet das Bildungszentrum ausserdem eine sogenannte Summerschool an, bei der knapp 100 Kindern ein buntes Programm aus Spielen, Ausflügen und Events geboten wird. In unserer Zeit unterstützten wir die Freiwilligen bei ihrer Arbeit mit den Kindern, brachten neue Spieleideen und Tänze aus dem DV Aachen mit und knüpften neue Freundschaften. Highlight bildete ein Colourdance, bei dem den Kindern mit Holifarben und Tanzchoreografien ein besonderes Erlebnis geboten werden konnte.

        Stopp 8: Ploscuțeni

        Für die letzte Station unserer Reise fuhren wir weit in den Osten von Rumänien in die Region Moldau. Hier wird ein Haus der Asociatia Kolping Romania für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen betrieben.

        Im Zuge der Zusammenarbeit folgten wir der Einladung der Freiwilligen des Bildungszentrums Oituz, unseren letzten Abend dort ausklingen zu lassen. Abseits der Arbeit bestand so noch einmal die Möglichkeit zu einem intensiveren Austausch, für gemeinsame Spiele und eine Übernachtung unter den Sternen.

        Wir bedanken uns ganz herzlich bei Regionalsekretär Corneliu und den Leitern Vlăduț und Paula für diese wundervolle Gelegenheit!

        Unser Kolping-Bulli im Einsatz für dich?!

        Ein großer Wunsch der Ehrenamtlichen der Kolpingjugend ging dieses Jahr in Erfüllung: über die Prodia konnten wir unseren eigenen Kleinbus anschaffen! Nach einer Testfahrt mit Michael und Jasmin, hatte der Bus direkt seinen ersten großen Einsatz zur Rundreise in Rumänien und erweist sich seitdem als sehr nützlich. 

        Ob zur nächsten Veranstaltung, zum Besorgen von Material oder zur nächsten Gremiensitzung. Auch du kannst den Bulli für Verbandszwecke der Kolpingjugend ausleihen. 

        Die Ausleihbedingungen und den Kontakt findest du hier

        WYLD in Berlin!

        WELCOME TO THE WILD WILD EAST!

        Du bist mindestens 14 Jahre alt?
        Du willst Berlin erleben und die Hauptstadt mit Menschen in deinem Alter entdecken?
        Du hast Lust auf ein Kolping-Wochenende, an dem du mitentscheidest?
        Politik, Geschichte, Mauerfall, Trends, Streetart, Alex, Bundestag, Unter den Linden,… mit der Kolpingjugend erlebst du Berlin!

        Als Teil der Gemeinschaft lernst du neue Leute und natürlich unsere Hauptstadt kennen. Neben jeder Menge Programm, kannst du auch in der Kleingruppen Berlin auf eigene Faust erkunden und über dich hinauswachsen.

        korrigiert (2)

        BFD bei Kolping!

        Unser erster BFDler (Bundesfreiwilligendienst-Leistender) arbeitet seit 1. August 2023 im Jugendbüro der Kolpingjugend DV Aachen. Herzlich willkommen, Thorben Rzeznicki.

        Thorben, stelle Dich doch einfach einmal vor:

        „Hallo, ich bin Thorben aus Elmpt. Ich bin gerade 18 Jahre alt geworden und in der Kolpingjugend ein aktiver Posten. Durch die Gruppenarbeit meiner Heimat-Kolpingsfamilie bin ich sehr eingebunden. Hier geht es sehr kollegial und lustig zu. Auch weil mein Vater, meine Mutter und meine Schwester Mitglieder der Kolpingsfamilie Elmpt sind, bin ich gerne dabei, möchte mitgestalten.

        Von der Möglichkeit zum Bundesfreiwilligendienst im Jugendbüro der Kolpingjugend habe ich durch meine Tätigkeit als Gruppenleiter beim diesjährigen Pfingstzeltlager gehört und war sofort „Feuer und Flamme.“ Jetzt bin ich für ein Jahr dabei, habe mich bereits in das Jugendprojekt „Obstwiese Neuwerk“ und das „Freaky Weeky“ eingearbeitet, stelle Projektinfos, wie geplante Veranstaltungen, online und bereite einzelne Touren und Termine vor.

        Das alles macht mir viel Spaß, sodass ich glaube, hier bestimmt keine Langeweile zu bekommen.

        Außerdem war ich noch vor meinem Arbeitsbeginn mit einen Trupp Kolpingern in Rumänien auf Rundreise. Dort habe ich nicht nur neue Freunde, rumänische Kolpingjugendliche, getroffen, sondern ich habe unseren Jugendbus so richtig liebgewonnen. Den will ich unbedingt weiterhin pflegen.“

        Na dann, pflege einmal gut den hübschen Bus. Wollen wir doch einmal sehen, was das gute Stück im kommenden Jahr tut.

        Herzlich willkommen, jedenfalls bei uns und gutes Gelingen bei Deiner Arbeit, Deinen Ideen.

        Text: Peter Witte

        KolpingTag in Münster

        Bei unseren „Nachbar*innen“ im Bistum Münster ist der größte Kolpingwerk Diözesanverband in Deutschland zuhause- das ist doch mal ein Besuch wert, oder? 

        Das Kolpingwerk Münster organisiert am Samstag, 02.09.2023 einen Kolping-Tag mit bunten Programm auf der Bühne und verschiedenen Aktionen zum Mitmachen. 

        Wir wollen uns dieses Großevent nicht entgehen lassen und als Kolpingjugend gemeinsam nach Münster fahren! 

        Alles zum Kolping-Tag in Münster findest du hier.

        Du hast Bock, dabei zu sein? 

        Melde dich im Jugendbüro bei unserer Referentin Jasmin an und erhalte weitere Infos zur Anreise. 

        mobil/ WhatsApp: 01573 4630980

        Männerwochenende 2023

        Das Männer Wochenende 2023 findet statt

        25.08. bis 27.08.2023 | Jugendzeltplatz Dreistegen | Eifel

        alle Infos im Flyer! 

        bei Fragen Mail an: Jenga@sebwalter.de

        Hier geht’s zur Seite des Männerwochenendes! 

        Start in die Sommerferien!

        Wir wünschen Euch sonnige & erholsame Sommerferien!

        Vom 07.07. bis 25.07.2023 bleibt das Jugendbüro geschlossen. Ab dem 26.07.2023 sind wir wieder für euch erreichbar.

        Das Kolpingwerk Aachen erreicht ihr gewohnt werktags in der Zeit von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr unter 02161 698334-0. 

         

        Bei Fragen zum Thema Kindeswohl und Prävention sexualisierter Gewalt stellt das Kolpingwerk Aachen gerne den Kontakt zu den Präventionsfachkräften des BDKJ her. 

        Der Kinderschutzbund Dortmund bietet für alle Kolpingmitglieder eine Kontakt- und Beratungsstelle, montags bis donnerstags in der Zeit von 9 bis 15 Uhr unter der Nummer 0151-18179323 (WhatsApp möglich) an. 

        Auf nach Rumänien!

        Auf ins Abenteuer!

        In diesem Jahr haben wir eine einmalige Reise zusammengestellt!

        Entdecke mit uns die Landschaft und Kultur Rumäniens.

        Mit zwei Kleinbussen (9-Sitzer) reisen wir durch das Land und lernen bei unseren Stopps das Kolpingwerk Rumänien mit den verschiedenen Häusern und Angeboten kennen.

        Neben dem Kulturprogramm in den historischen Städten Timisoara und Brasov geht es für uns auch auf Ausflüge in die einzigartige Natur Rumäniens. Wir unterstützen Kolping Rumänien bei einem Workcamp, arbeiten bei einem Projekt mit und besuchen die Summerschool in Oituz. Ausreichend Freizeit und Entspannung dürfen natürlich nicht fehlen!

        Geleitet wird die Reise von unseren erfahrenen Teamer*innen Miri, Vincent und Michael. Miri und Vincent waren bereits im letzten Jahr einige Wochen in Rumänien unterwegs und haben das Kolpingwerk kennengelernt. Sie kennen sich bestens in Rumänien aus!

        Frühjahrs-Aktion!

        Gemeinsam wollen wir unsere Obstwiese fit für das Frühjahr machen. Neben einem Frühjahrsputz, sollen auch die Hochbeete repariert werden. Außerdem wollen wir einige Blumen pflanzen.

        Für Getränke und leckere Verpflegung ist selbstverständlich gesorgt!

        Haben Sie Lust uns zu unterstützen?

        Kommen Sie vorbei mit Schaufel, Spaten & Arbeitshandschuhen. Tauschen Sie sich mit der Nachbarschaft aus und kommen Sie mit uns ins Gespräch.

        Wir freuen uns über Ihre Hilfe!

        Mehr zu unserer Aktion Obst-Offensive findest Du hier:

        DiKo 2023 in Rollef

        Im März ging es für uns zur jährlichen Diözesankonferenz nach Aachen-Brand. In gemütlicher Runde und gestärkt von Kaffee und Kuchen ging es am Samstagnachmittag um den Rechenschaftsbericht und eine Ideensammlung zur weiteren Arbeit der Kolpingjugend auf DV-Ebene und im Jugendbüro.

        Sehnsüchtig wurde der Abend erwartet, denn wir verabschiedeten Miri aus ihrem DL-Amt. Viele Gäste kamen zum Buffet und zum anschließendem Abendprogramm. Bevor Miri die DL entgültig verließ, müsste sie das Kolping Assesment- Center bestehen und an verschiedenen Stationen ihrer Zeit in der Kolpingjugend halt machen. Neben Spielen rund um’s PZL, NRW- und Landesebene oder der Kolpingjugend in Düren, kam ein stolzer Betrag von 236 € für die Stiftung Zukunft-Stifter bei der Versteigerung am Abend zusammen! 

        Der Sonntag drehte sich um Berichte, Anträge und Wahlen. So konnten wir den DAK mit neuen und alten Mitgliedern stark besetzen und freuen uns über die tatkräftige Unterstützung für die kleinere DL. Außerdem konnten wir einen Antrag zur Kolpingjugend und Karneval verabschieden und sind gespannt, was aus diesem Vorhaben wird. 

        Liebe Miri,

        eine Kolpingjugend ohne Miri in der DL- für viele bestimmt schwer vorstellbar! Du hast unserem Verband in den letzten Jahren nach innen und außen ein Gesicht gegeben, hast dich stark gemacht für politische und verbandliche Themen und warst unsere Stimme im Gesamtverband. Mit Herzblut hast du unzählige Veranstaltungen organisiert und bist trotz der großen Entfernung nach Heidelberg stets mit Engagement und Energie dabei gewesen! Vielen Dank für deine tolle Arbeit in der DL und für deine neue berufliche Zukunft alles Gute! Wir freuen uns auf weitere Jahre mit dir in der Kolpingjugend! 

        Was ist überhaupt die DiKo und was wird besprochen? 
        Hier gibt’s die Erklärung und Berichte der vergangenen Konferenzen.

        Offenes Denken – Deine Meinung zählt!

        Offenes Denken

        Deine Meinung zählt – Entscheide mit! 

        Auf unserer Obstwiese befinden sich mittlerweile Bäume, Hochbeete, Beerensträucher und Sitzbänke. Viele Vorhaben und einige Veranstaltungen haben wir bereits umgesetzt.

        Doch wie geht es weiter?

        Was sind die nächsten Schritte?

        Ob die Planung einer Nachbarschaftsaktion, die Reparatur der Hochbeete oder die weitere Nutzung eines Teils der Wiese als Urban Gardening – Wir wollen gemeinsam Ideen spinnen und Aktionen planen.

        Dafür brauchen wir deine Hilfe!

        Komm zum offenen Treffen der Interessensgemeinschaft Obstwiese Neuwerk und tausche dich mit uns aus!

        Dienstag, 14.03.2023 | 18 Uhr

        Textilraum (EG) Katholische Hauptschule Neuwerk

        Nespelerstraße 75, 41066 MG

        Mehr zu unserer Aktion Obst-Offensive findest Du hier:

        Kolpingjugend schwebt auf Wolke 7

        HALT POHL, HELAU und ALAAF hieß es am Veilchendienstag in MG.
        Rund 40 Kolpinger*innen und Freund*innen der Kolpingjugend kamen am Veilchendienstag im FreiRAUM zusammen. Bei Brötchen, Berlinern und so manchem Kaltgetränk wurde mit Jung und Alt gefeiert und sich ausgetauscht. Um 14:30 Uhr hieß es dann: “ D’r Zoch kütt!“. Mit bester Sicht auf den großen Umzug und das bunte Karnevalstreiben regnete es dann ordentlich Kamelle!

        Wir freuen uns auf’s nächste Jahr!

        PZL- 50 Jahre Jubiläum!

        50 Jahre Pfingstzeltlager- das schreit nach einem großem Jubiläum!

        Im Jahr 2023 findet unser 50. PZL statt!

        Das muss natürlich ordentlich gefeiert werden und schon jetzt haben wir uns ein tolles Programm überlegt.

        Du willst mit uns feiern und die alten Zeiten hochleben lassen? Die Anmeldung findest du unten auf dieser Seite.

        FACTS

        Wann? 

        Sonntag, 28.05.2023 | ab 16:30 Uhr

        Anreise für Mitarbeiter*innen ab Donnerstag möglich!

        Wer?

        alle ehemaligen Mitarbeiter*innen, Gruppenleiter*innen und Kolpinger*innen, die mit uns feiern wollen! 

        Wo?

        Sportanlage Alster Kirchweg in Bracht

        vorläufiges PROGRAMM
        • Anreise
        • Gottesdienst
        • Abendessen
        • Lagerabend 
         
        Wer nach der Feier nicht nach Hause fahren möchte oder kann, darf gerne sein Zelt zur Übernachtung aufbauen (inkl. Frühstück am nächsten Morgen). Der Abbau des Zelts erfolgt bis 10 Uhr. 
        Wir freuen uns über eine Zustiftung für die Stiftung des Kolpingwerks Aachen zukunft-stifter.de

        WICHTIG: Die Anmeldung zum Jubiläum ist nur für Ehemalige, Kolpinger*innen und Freund*innen der Kolpingjugend über 18 Jahren möglich. Eine Anmeldung von minderjährigen Teilnehmer*innen für die Jubiläumsfeier und eine Übernachtung ist nicht möglich. 

        Fehler: Kontaktformular wurde nicht gefunden.

        Dein BFD bei der Kolpingjugend!

        Du hast Lust, dich in der Arbeit mit
        Kindern und Jugendlichen auszuprobieren?
        Du hast Bock, Veranstaltungen und Events zu planen?
        Du kannst etwas mit Social Media anfangen?
        Du willst ein Jahr lang etwas Gutes für dich und für andere tun?
         

         Die vollständige Ausschreibung findest du unten.

        • Wir lassen Dich nicht allein –Du hast eine feste Ansprechpartner*in!
        • Bei uns stimmt das Taschengeld (410€/ Monat)
        • Arbeite in einem kleinen Team und mit Menschen in deinem Alter
        • Wir geben dir eine finanzielle Unterstützung zu deinem ÖPNV-Ticket
        • Zeitraum: 01.08.2023 bis 31.07.2024

        Sende uns deine Bewerbung mit Lebenslauf

        bevorzugt per Mail an Michael Kock (dl@kolping-ac.de)

        oder postalisch an

        Kolpingjugend DV Aachen

        z.H. Michael Kock

        Alter Markt 10, 41061 Mönchengladbach

        Karneval mit der Kolpingjugend!

        Schaue mit uns den großen Karnevalszug am Veilchendienstag in MG! 

        Vom FreiRAUM haben wir die beste Sicht auf den Zug und das bunte Karnevalstreiben am Alten Markt. Auf dich warten Karnevalshits, jede Menge Spaß und Party!

        FACTS

        Dienstag, 21.02.2023 ab 12:00 Uhr 

        FreiRAUM im Kolpinghaus MG

        Alter Markt 10, 41061 Mönchengladbach

        Getränke und Snacks bieten wir zum günstigen Preis an. Bei uns besteht keine Parkmöglichkeit! Die Innenstadt ist von 11:15 bis ca. 19 Uhr für den Verkehr gesperrt. Parke außerhalb oder nutze den ÖPNV. 

        Mehr Infos: www.zugleitung.de

         

        Du bist dabei? Schreibe eine kurze E-Mail (jasmin.koenes@kolping-ac.de) oder Whatsapp (01573 4630980). Dann können wir besser planen. 

         

        PZL 2023 Anmeldung Teilnehmer*innen

        Die Anmeldung ist geschlossen! 

        Zur PZL 2023- Startseite geht es hier.

        FACTS

        Wann? 

        Beginn: Freitag, 26.05.2023 | 16:00 Uhr

        Ende: Montag, 29.05.2023 | 14:00 Uhr

        Wer?

        alle zwischen 7 (ab 2. Klasse) und 15 Jahre

        Wo?

        Sportanlage Alster Kirchweg in Bracht

        Preis? 

        55 € Teilnahmebeitrag

        40 € ermäßigter Preis für Kolpingmitglieder

        Der Teilnahmebeitrag ist auf folgendes Konto zu überweisen:

        Kolpingjugend DV Aachen
        Stadtsparkasse MG
        Verwendungszweck: PZL 2023, Name
        IBAN: DE15 3105 0000 0004 6018 11
        BIC: MGLS DE33 XXX

         

        Anmeldeschluss: 20.04.2023

        Im Preis enthalten sind das Zelten auf dem Sportplatz, Vollverpflegung und Programm. Weitere Infos, wie Packliste, Lagerregeln, Zeltaufteilung erhalten alle Teilnehmer*innen vier Wochen vor dem Lager.

        Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt. Bei der Vergabe der Plätze entscheidet das Eingangsdatum der Anmeldung. Kolpingmitglieder werden bevorzugt. Eine Mitgliedschaft kann für 12€ im Jahr abgeschlossen werden.  

        FAQs

        Die Kinder sind in Mehrpersonenzelten untergebracht. Wir achten darauf, dass mindestens zwei Kinder im gleichen Alter in einem Zelt schlafen. Die Aufteilung der Zelte läuft in Absprache mit den Gruppenleiter*innen und nach angegebenen Wünschen. 

        Wir empfehlen zum Schlafen Isomatten, bitte geben Sie Ihren Kindern nach Möglichkeit KEINE Luftmatratzen mit.

        Innerhalb der Ortsgruppen wird abgesprochen, wie viele Zelte mitgenommen werden und wie die Kinder aufgeteilt werden. 

        Bitte geben Sie Ihrem Kind feste Schuhe, ggf. auch Gummistiefel und Badeschlappen mit.

        55 € Teilnahmebeitrag

        40 € ermäßigter Preis für Kolpingmitglieder

        Der Teilnahmebeitrag ist auf folgendes Konto zu überweisen:

        Kolpingjugend DV Aachen
        Stadtsparkasse MG
        Verwendungszweck: PZL 2023, Name
        IBAN: DE15 3105 0000 0004 6018 11
        BIC: MGLS DE33 XXX

        Als Besonderheit zum 50. PZL gibt es in diesem Jahr den Zeltkreis Zero. Der Zeltkreis Zero ist für alle Ehemaligen und Freund*innen ab 30 Jahre und deren Kinder bis 6 Jahre. Es wird der gleiche Betrag wie für die anderen Teilnehmer*innen fällig. Der Zeltkreis gestaltet während der Workshopzeit ein eigenes Programm und nimmt ansonsten regulär am Programm teil.

        Die Gruppenleiter*innen und die Gesamtleitung kümmern sich um die Teilnehmenden und nehmen die Probleme und Sorgen der Kinder ernst. Sollte es nicht mehr gehen, kontaktieren wir Sie als Eltern und überlegen gemeinsam eine Lösung.

        Unsere ortsansässigen Gruppenleiter*innen sind im Zeltlager die erste Ansprechperson für die Kinder. Alle Gruppenleiter*innen sind nach JuLeiCa-Richtlinien geschult  und haben einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert. 

        Wir wünschen uns ein handyfreies Lager. Zum einen hat die Erfahrung der letzten Jahre gezeigt, dass die Teilnehmer*innen, die ohne Handy ins Lager fahren, wesentlich stressfreier und offener sind. Wir möchten ein Absondern von der Gruppe vermeiden. Zum anderen besteht das Risiko für Diebstahl, für den wir keine Haftung übernehmen. Wir empfehlen daher dringend, Handys und andere elektronische Geräte (Spielekonsolen, Kameras, etc.) nicht mitzunehmen. Bei wichtigen Angelegenheiten haben die Eltern die Möglichkeit, über das Lagerhandy die Gesamtleitung zu kontaktieren. Fotos werden alle Teilnehmer*innen nach dem Lager zur Verfügung gestellt.

        Was tun, wenn du sexualisierte Gewalt bemerkst?

        Warum ist Prävention von sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen wichtig?

        Das Wohl von Kindern und Jugendlichen ist ein zentraler Inhalt in der Kinder- und Jugendarbeit der Kolpingjugend DV Aachen. Der Schutz von Kindern und Jugendlichen steht dabei an allererster Stelle.
        Wir wollen Kindern und Jugendlichen sinnvolle Freizeitgestaltung anbieten, sie mit christlichen Glaubenstraditionen vertraut machen, an die Wertvorstellungen Adolph Kolpings heranführen und so zu einem sozialverantwortlichen Denken und Handeln befähigen. 

        In unserer täglichen Arbeit nehmen wir Kinder und Jugendliche ganz selbstverständlich ernst, trauen ihnen Entscheidungen und Meinungen zu und lassen sie am Verbandsleben partizipieren. Wir wollen Kindern und Jugendlichen helfen, zu starken Menschen zu reifen, die ihr Wohlergehen aktiv formulieren und verteidigen können. Die Arbeit und das Miteinander in den Gruppen soll den Kindern und Jugendlichen eine Hilfe bei ihrem Älter- und Erwachsenwerden sein.

        Das Denken und Tun der Kinder und Jugendlichen soll Spaß machen, sie sollen gerne zu den Gruppenstunden und sonstigen Veranstaltungen der Kolpingjugend bzw. der Kolpingsfamilie kommen.

        Du findest alle wichtigen Infos, Ansprechpersonen und Schulungstermine auch hier.

        DAK’L Wochenende 2022

        DAK’L Wochenende in Aachen!

        Utopia-Werkstatt zur Kolpingjugend Zukunft, Entscheiden und Diskutieren auf der Diözesanversammlung, Gestalten einer Wand in der Jugendbildungsstätte Rolleferberg und den Advent an einem Abend durchgespielt! Das waren nur einige Inhalte des letzten DAK’L WE.
        Herzlichen Glückwunsch an unsere alte DLer*in Angela Maurer zur Wahl in den Diözesanvorstand.

        FREAKY WEEKY 2023- Anmeldung gestartet!

        Du bist mindestens 9 Jahre alt?
        Du willst etwas mit anderen erleben?
        Nicht bloß das übliche Abhängen und Gerede?
        Du hast Lust auf ein Actionreiches Kolping-Wochenende?
        Auf unserem „Freaky Weeky“ in Krekel sind wir dieses Jahr tierisch gut drauf! Gemeinsam werden wir heimische und exotische Tiere entdecken. Willst du in Challenges viel Spaß, Humor und Abenteuerlust erleben?
        Sei dabei und fahr mit!

        Hier gehts zur Anmeldung! 

        Herbstferien-Finale beim WYLD Weekend!

        Das WYLD Weekend geht in die 2. Runde! 
        Am letzten Herbstferienwochenende trafen sich gut gelaunte Teilnehmer*innen und Teamer*innen im Baden-Powell- Haus in MG-Giesenkirchen zum WYLD Weekend!

        Am Freitagabend ging es nach der Anreise direkt los: gemeinsam wurden Uhrzeiten und Essenswünsche für das Wochenende abgestimmt, zum Abendessen gab es Burger und Pommes (inkl. kleinem Rauchmelderalarm in der Küche ;). Nach der klassischen Kennenlernrunde, wurde bei einer spannenden Quizshow nicht nur Allgemeinwissen, sondern auch Geschicklichkeit und Teamgeist abgefragt! 

        Der Samstagmorgen begann mit Workshops: Hier konnten die Teilnehmer*innen auswählen zwischen Gummihuhn-Golf (bald bestimmt olympische Disziplin), Kerzen gießen und Kochen. Der Kochworkshop bereitete leckeren Milchreis mit heißen Kirschen zu, den es zum Mittagessen gab. 

        Am Nachmittag fuhren wir nach einer turbulenten Busfahrt in die Innenstadt von Mönchengladbach, denn es war Zeit für die Super-Samstag-Rallye! Hier wurden wir von einem heftigem Regenschauer überrascht, sodass sich der Start dann doch verzögerte. In verschiedenen Teams wurden Aufgaben rund um die City von MG gelöst. Es ging vom Kolpinghaus am Alten Markt, zur Abteikirche bis hin zum Minto. Sichtlich ausgepowert ging es am Abend zurück zum Haus.

        Hier wartete schon das Abendessen auf uns und wir konnten uns selbst Wraps belegen. 

        Den Abend ließen wir am Lagerfeuer bei spannenden Runden Werwolf ausklingen. Hier ging es heiß her, es wurde diskutiert und debattiert, doch am Ende hatten die Werwölfe keine Chance! (Danke an Haldor für den super Erzähler!)

        Am Sonntagmorgen wurden klassischerweise die besten Kolping-Hits als Wecker angespielt, wie sollte es auch sonst anders sein? Nach dem Frühstück räumten wir in Rekordzeit das Haus auf und nutzen danach das Wetter für ein paar Spiele wie Chicken-Rugby und Contacto. Um 13 Uhr verabschiedeten wir uns von einem tollen Wochenende! 

        Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr!

        Watt kommt dann 2022 mit perfektem Wetter

        Watt-kommt-dann 2022

        Von Martin Sturm: 

        Watt kommt dann?!“ – ein Wochenende für Gruppenleiter*innen und Junge Erwachsene, um den Stress und die Hektik des Alltags einfach Mal hinter sich zu lassen.

        Am 02.09.2022 ging es in Willich los, um von dort aus gemeinsam mit einem Bulli und guter Laune zum Ferien- und Freizeitcamp Carolinensiel im Wangerland zu fahren. Nach einem geselligen Abend und einer kurzen Nacht ging es dann am nächsten Tag von Schillig direkt ins Watt, wo wir durch unsere Wattführerin so einiges entdecken konnten, z.B. den Aufbau eines Krabbenpanzers oder warum die Erhaltung von Vogel(-brut)schutzgebieten so wichtig für die Artenvielfalt im Wattenmeer ist. 

        Watt kommt dann 2022 (1)

        Nach einem ausgedehnten Spaziergang durchs Watt, sowie einem kleinen Stopp inklusive Vortrag auf der Vogelinsel Minsener Oog , machten wir auf dem Rückweg zum Ferienhaus einen Zwischenstopp beim Fischbüdchen. 

        Den Samstag schlossen wir dann mit einem Pubquiz und einer Verkostung verschiedener regionaler Bierspezialitäten gemütlich ab.

        Am letzten Tag starten wir mit einem ausgedehnten Brunch, bevor wir uns verabschieden mussten und gemeinsam auf den Weg in Richtung Niederrhein machten.

        Wir freuen uns schon sehr auf unser nächstes Wochenende und sind gespannt auf das „Watt kommt dann?!“

        Alle Infos zum Watt-Kommt-dann gibt es hier:

        NRW-Wochenende

        Vom 30.09.2022 bis zum 02.10.2022 geht’s auf ein gemeinsames Wochenende auf der Jugendburg Gemen.
        Was erwartet dich? Bei dem NRW Wochenende gibt es die Möglichkeit zum Austausch zwischen den Ortsgruppen, Fortbildungsangebote, Spiele und natürlich jede Menge Spaß.

        Freitagabend starten wir mit einem gemeinsamen Abendessen sowie einem Impuls, am Samstag werden verschiedene Workshops und Arbeitsphasen für eure Ortsgruppen angeboten. Am Sonntag schließen wir das Wochenende für alle Interessierten mit der Landeskonferenz der Kolpingjugend NRW ab, nach dem Mittagessen erfolgt die Abreise. Die Kosten pro Person liegen bei 15€.

        Die Anmeldung und viele weitere Infos findet ihr auf der Seite der Kolpingjugend NRW.

        50 Jahre PZL- offene Ideensammlung

        50 Jahre Pfingstzeltlager- das schreit nach einem großem Jubiläum! 

        Im Jahr 2023 findet unser 50. PZL statt!

        Das muss natürlich ordentlich gefeiert werden und schon jetzt sind wir in der Vorbereitung für das nächste Jahr. Welche Wünsche und Anregungen habt ihr für unser Jubiläum? 

        Wir laden herzlich zur offenen Ideensammlung am

        Montag, 29.08.2022 um 19:00 Uhr

        im FreiRaum in Mönchengladbach ein.

        Sei an diesem Abend dabei und lass uns an deinen Ideen teilhaben. Nur so können wir auch dafür sorgen, dass es ein schönes Fest bzw. Lager wird.

        Kontakt: meike.kempkens@kolping-ac.de

        Es wird wieder geschleudert!

        Am kommenden Samstag (06.08.2022) sind die Imker*innen wieder zu Besuch im Kolpinghaus! Denn dann wird die Sommertracht geerntet und der Bienenhonig geschleudert. 

        Schon im Juni wurden 352,5 Kilogramm Honig geerntet- ein richtiger Erfolg für unsere Kolping-Imkerei! 
        Warum ist uns unser Kolping-Honig so wichtig? 

        Über 20 Millionen Menschen in Deutschland essen mindestens 1x in der Woche Honig. Das macht das zähflüssige Gold zu einem ziemlich beliebten Lebensmittel. Aus diesem Grund werden über 80% des verkauften Honigs importiert. 

        Das Problem: Auf dem Glas steht oft nicht, wo der Honig herkommt. Es muss nur gekennzeichnet werden, ob der Honig aus der EU oder einem Nicht-EU- Land stammt. So wird auch nicht das Mischverhältnis deutlich. Im Supermarktregal steht zwar auch leckerer Honig aus Nicht-EU Staaten, dieser schmeckt vom Großkonzern aber meistens gleich. Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einem regionalem Produkt? 

        Der Kauf von Honig aus der Region unterstützt nicht nur die Initiativen vor Ort, der Honig ist aufgrund der schnellen Verarbeitungszeit und kürzeren Transportwege qualitativ hochwertig. Außerdem befinden sich im regionalem Honig Pollen aus der Umgebung, die der Körper bereits kennt. 

        Bei uns könnt ihr Kolping-Honig aus unterschiedlichen Orten vom Niederrhein und aus Aachen probieren, demnächst sogar die Ernte aus diesem Jahr!  Honiggläser könnt ihr bei uns Jugendbüro bestellen.

        WYLD WEEKEND 2022

        ENJOY THE WILD!

        Das nächste WYLD Weekend findet in den Herbstferien vom 14.10. bis 16.10.2022 statt. Die Anmeldung findest Du hier:
        Du bist mindestens 14 Jahre alt?
        Du hast mal wieder Lust auf ein Kolping-Wochenende?
        Du möchtest etwas erleben, von zu Hause rauskommen, mit coolen Leuten abhängen und Spaß haben?
        Auf unserem WYLD Weekend erlebst du genau das! 
        Du bist Teil der Gemeinschaft, lernst neue Leute kennen und kannst in unterschiedlichen Projekten über dich hinauswachsen.

        Jugendpolitische Praxiswoche 2022

        Jugendpolitische Praxiswoche 2022

        Melde dich jetzt zur Jugendpolitischen Praxiswoche vom 20. bis 25. November 2022 an!

        Hautnah bei politischen Entscheidungen dabei sein, die Abstimmung über Anträge im Parlament miterleben und einem Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB) in der täglichen Arbeit über die Schulter schauen – das ermöglicht die Praxiswoche der Kolpingjugend Deutschland. Du erlebst als Praktikant*in den Büroalltag eines MdB hautnah mit und unterstützt diese*n bei der täglichen Arbeit. Du erfährst Hintergründe von politischen Entscheidungenim Gespräch mit den Abgeordneten aus erster Hand und bist bei einer Plenarsitzung des Deutschen Bundestages live dabei. Anmelden können sich alle Politik interessierten jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 30 Jahren

        Die Anzahl der freien Plätze ist von der Anzahl der beteiligten Abgeordneten abhängig. Die Anmeldung erfolgt verbindlich unter www.kolpingjugend.de/jppw22

        Anmeldeschluss ist der 15. August 2022. 

        Weitere Infos findest du im Flyer.

        Dankeschön- PZL 2022

        Das Pfingstzeltlager (PZL) ist vorbei und wir freuen uns, dass es so viele positive Rückmeldungen auf das Lager gegeben hat. Für die meisten Kinder war es das erste Lager oder sogar das erste Mal „von zu Hause weg sein“. Die Kinder haben das großartig gemacht und wir hoffen, dass die Kinder noch lange davon profitieren.

        Nach dem Lager gilt es aber auch für uns, DANKE zu sagen: für das uns entgegengebrachte Vertrauen, für die Unterstützung beim Zeltauf- und -abbau, für die leckeren Salat- und Grillspenden, für die wirklich unfassbar engagierten Leiter*innen, die bis spät in die Nacht hinein alles gegeben haben, um Ihren Kindern ein schönes Lager zu ermöglichen.

        Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern schöne Sommerferien und sehen uns hoffentlich spätestens im nächsten PZL.

        Eure Gesamtleitung 

        Hier gibt es weitere Fotos: 

        Hüttentour 2022

        Hüttentour 2022 – Der Berg ruft…

        Sommer, Sonne, Berge- Wandere mit uns eine Woche durch die Alpen von Hütte zu Hütte. Komm mit zum Abenteuer zwischen Bergwiesen & steilen Gipfeln!

        Die Anmeldung ist begrenzt und ist unten auf der Seite zu finden! 

        Stadtradeln X Kolpingjugend

        Beim STADTRADELN legen wir möglichst viele Wege klimafreundlich mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurück.

        Ob als Einkaufsfahrt oder Radtour, alleine oder zu zweit:

        Wir radeln wieder gemeinsam für Kolping – und für den Klimaschutz!

        Wie viel Du mit dem Fahrrad unterwegs bist und wo die Radkilometer zurückgelegt werden, ist egal:

        Klimaschutz endet an keiner Stadt- oder Landesgrenze!

        So funktioniert’s:

        Die Aktion wird durchgeführt vom Projekt fair[er]leben 

        Bundeskonferenz in Würzburg

        Unsere DLerin Carina berichtet über die hybride Bundeskonferenz!

        Um 18:00 Uhr startete dieses Jahr die erste Bundeskonferenz 2022 mit dem Abendessen. Vor der Begrüßung gab es eine Einführung für Newcomer*innen. Um 19:30 Uhr starteten wir dann mit der Konferenz durch die Begrüßung der Bundesleitung. Wirsprachen u.a. über das Institutionelle Schutzkonzept der Kolpingjugend Deutschland, welches vor kurzem neu zusammengestellt worden ist und hörten den Bericht des BDKJ. Danach wurden die ersten Anträge vorgestellt unter anderem auch den Initiativantrag des Landesverbandes NRW, welcher sich gegen den Bericht des Gesamtverbandes über die Abschaffung des Paragrafen §229 stellt.

        Max Hanigk stellte sich kurz vor und bot an in den Austausch mit den verschiedenen Landesarbeitskreisen zu gehen, damit man ihn kennenlernen kann. Um 21:30 Uhr gab es dann einen kleinen Abendimpuls, bevor alle die Möglichkeit bekommen haben in ihre Landesarbeitskreise zu gehen um dort nochmal inhaltlich miteinander zu arbeiten.

         Der Landesarbeitskreis NRW hat die Gelegenheit genutzt, seinen Initiativantrag nochmals zu überarbeiten, so wie auch Lara aus dem DV Essen als DLerin zu verabschieden. Als kleines Dankeschön für ihre langjährige Arbeit im LAK hat Paul Schroeter im Namen des Landesarbeitskreis NRW ihr ein kleines Harry Potter Häkelbuch geschenkt. 

        Samstag startete der Tag mit einem Morgenimpuls  bevor es dann um 09:00 Uhr mit den Wahlen los ging. Max Hanigk wurde in die Bundesleitung gewählt. Auch die Wahlkommission wurde neu gewählt. Vor dem Mittagessen stellten sich dann die Jugendgemeinschaftsdienste vor. 

        In der Mittagspause ging der Landesarbeitskreis NRW dann  der Main Brücke um mit Holi Festival Farben verschiedene Bilder, für den Frieden in der Ukraine zu gestalten und zu fotografieren.

        Vor dem Studienteil gab es noch den Markt des Austauschs bei dem sich die verschiedenen Kolpingjugend DVs, so wie auch die einzelnen AGs mit ihren Themen und Projekten vorstellen konnten. Aufgrund von Corona wurde der Studienteil zum Thema ‘Gendern im Verband’ kurzfristig von Wiebke aus dem DV Köln, mit Unterstützung von Nico aus NRW gehalten. Dabei bezog es sich vor allem um Stammtischparolen und wie man gegen diese vorgehen kann. 

        Um 18:00 Uhr gab es dann den Gottesdienst in der Jugendkirche in Würzburg. Bevor dieser startete, haben wir alle zusammen uns in ein Peace Zeichen in den Farben der Ukraine aufgestellt. 

        Es gab wunderschöne Musik und einen sehr zum Nachdenken anregenden Poetry Slam (gerne selbst anhören). Nach dem Abendessen gab es dann ein vom DV Würzburg vorbereitetes Quiz, bei dem zwischendurch der Kolping Jugendpreis für 3 Kolpingjugenden verliehen wurde. 

        Am Sonntag startete der Tag erneut mit einem Morgenimpuls bevor dann die Anträge beschlossen wurden.  Auch wurde der Initiativantrag des Landesverbandes NRW in abgewandelter Form beschlossen. Um 12:45 Uhr endete dann die Konferenz. 

         

        Carina Winzen

        Diözesanleitung

        Frühjahrserwachen in Neuwerk

        Frühjahrserwachen auf der Obst-Wiese in MG-Neuwerk!

        Der Frühling ist auf der Wiese ausgebrochen: am  18.03.2022 versammelten sich in unserem Stadtteilgarten viele Schüler*innen, Anwohner*innen und Helfer*innen. Zusammen wurden die Hochbeete befüllt und über 20 Beerensträucher gepflanzt (u.a. Himbeere, Johannisbeere, Stachelbeere und Brombeere). Außerdem konnten zwei weitere Obstbäume ein neues Zuhause auf der Wiese finden. Auf der Wiese steht ab jetzt außerdem ein Anhänger mit Wassercontainern. 

        Die Garten-AG war im Winter sehr fleißig und konnte selbstgebastelte Vogelhäuschen und Insektenhotels aufstellen. Zusätzlich wurde von Schüler*innen gestaltete Deko auf der Wiese verteilt. Begleitet wurde unsere Aktion von einem kleinen Programm, so konnten wir zum Einstieg Musik des Bandprojekts der KHS Neuwerk hören. Die offene Jugendarbeit aus Neuwerk unterstütze uns und erstellte einen bunten Wegweiser, der nun auf der Wiese steht.

        Unsere Wiese nimmt langsam Gestalt an und entwickelt sich zu einem „richtigen Garten“. Schaut doch gerne vorbei, verweilt bei den neu aufgestellten Bänken und genießt das Frühlingswetter. Demnächst werden die Hochbeete bepflanzt und hoffentlich bald das erste Obst und Gemüse geerntet.

        Wir freuen uns über die tolle Zusammenarbeit und danken unsere Kooperationspartner*innen, Schüler*innen und Neuwerker*innen.

        Lest hier weitere Artikel über unsere Pflanzaktion:
        vom Lokalboten 

        von Radio 90.1

        von der Rheinischen Post 

        Die Obst-Offensive – das ist eine gemeinsame Aktion der Kolpingsfamilie Mönchengladbach e.V. mit dem Projekt fair[er]leben und der Katholischen Hauptschule Neuwerk.

        Das Projekt fair[er]leben wird unterstützt von:

        Erste-Hilfe für Gruppenleiter*innen

        Wie verhalte ich mich bei Notfällen richtig? Was muss ich als Ersthelfer*in wissen? 

        Am vergangenen Samstag, 12.03.2022, trafen sich morgens um 9 Uhr hoch motiviert einige Gruppenleiter*innen in der Jugendherberge in Neuss, um genau diese Fragen zu klären.

        Unter Anleitung des Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Jülich wurden verschiedene Verbände ausprobiert, Verletzungsbilder in Rollenspielen durchgesprochen und natürlich die stabile Seitenlage, Herzdruckmassage und Motorradhelmabnahme geübt. 

        Wir danken allen Teilnehmer*innen für den lehrreichen Tag zu diesem wichtigen Thema! 

        Im Anschluss begann unsere diesjährige Diözesankonferenz.

        Diözesankonferenz in Neuss

        Sonnenschein und Mario Kart bei der DiKo 2022!

        Vom 12.03. bis 13.03.2022 ging es für uns nach Neuss zur Diözesankonferenz.

        Am Samstagabend begann unsere Konferenz mit einem Impuls von unserem geistlichen Leiter Michael. Nachdem Orga, Regularien und -ganz wichtig- das DiKo Bingospiel erklärt wurden, ging es mit dem Rechenschaftsbericht weiter, der bei einem stilechten Museumsrundgang besprochen wurde. 

        Zum Abschluss konnten alle Teilnehmer*innen ihr Können & Wissen bei der F.U.N.- Quizshow unter Beweis stellen und leckere vegane Waffeln genießen. 

        Am Sonntagmorgen ging es nach einem WUP (Warm-Up Spiel) hoch motiviert weiter. Wir durften Bene aus dem DV Köln als unsere Moderation begrüßen. 

        Wir hörten Berichte der Kolpingjugend NRW, der Kolpingjugend Deutschland durch den Bundesleiter Mathis Heinecke, vom Kolpingwerk Aachen durch die stellvertretende Vorsitzende Steffi Ritter und vom BDKJ Aachen durch die geistliche Leiterin Annette Jantzen.  

        Auf der diesjährigen Konferenz wurde auch wieder gewählt. So stellten sich Patricia Atsuki und Max Holländer erneut für den DAK auf, Jan Winzen kandidierte zum ersten Mal für einen Posten im DAK. Nach der erfolgten Wahl gab es als Geschenk den ersten originalen „Kolping-Krug“! 

        Die aktuelle Thematik zum Krieg gegen die Ukraine beschäftigte uns auch in einem Impuls auf der Konferenz.  

        Das PZL-Team organisierte in den passenden Kostümen treu dem diesjährigen Motto des Pfingstzeltlagers ein spontanes Mario-Kart Bobbycar Rennen rund um die Jugendherberge. 

        Am Sonntagnachmittag beendeten wir die Konferenz und konnten noch den wunderbaren Sonnenschein genießen. Wir bedanken uns herzlich bei der Moderation, unseren Gästen, Gruppenleiter*innen und Teilnehmer*innen für ein lockeres und ereignisreiches Wochenende! 

        Für’s Leben gelernt- bei Kolping!

        Was bringt ein Engagement in der Kolpingjugend? 
        Unsere DL fasst es ganz gut zusammen! 

        Fürs Leben gelernt – 

        bei Kolping!

        Gedanken zu den Soft Skills

        Soft Skills sind Fähigkeiten, die über das fachliche Wissen hinausgehen. Sie zu haben, hat auch viel mit unserer Persönlichkeit und Entwicklung
        zu tun. Die meisten dieser Fähigkeiten sind erlernt und es gibt unzählige teure Coachings und Seminare,
        um an seinen „Schwächen“ zu arbeiten. Doch es gibt auch eine Alternative. Ehrenämter bieten eine
        ausgezeichnete Möglichkeit, unterschiedliche
        Soft Skills während der Tätigkeit mitzulernen. Die Vielfältigkeit der Aufgaben bei Kolping bietet viele Möglichkeiten, diese Fähigkeiten zu nutzen und auszubauen.

        Als generationenübergreifender Verband haben wir bei Kolping die Möglichkeit, mit Menschen unterschiedlichen Alters in den Austausch zu kommen,
        aber auch von den Erfahrungen der vorangegangenen
        Generationen zu lernen und deren Ideen weiterzuentwickeln. Vor allem durch die eigene lange Mitgliedschaft kann man den (Enkel-) Kindern Verantwortungsbewusstsein für Gesellschaft, Allgemeinwohl und die Freude am ehrenamtlichen Engagement näher bringen.
        Kolping ist ein demokratischer Verband, in dem wir Demokratie aktiv leben. Durch eine Teilnahme an Konferenzen wird das demokratische Grundverständnis gefördert, indem Personen in verschiedene Ämter gewählt werden, sich selbst zur Wahl stellen oder inhaltliche Anträge diskutieren und beschließen. 

        Bei Kolping lernen wir, unsere eigene Stimme zu finden und zu vertreten sowie Konfliktfähigkeit, Kompromiss-bereitschaft oder Durchsetzungsvermögen.
        Kolping funktioniert nur im Team. Um sich in dieses einzufügen und seinen Platz zu finden, müssen wir uns immer wieder aus unserer Komfortzone herausbewegen und unsere Verhaltensweise verändern. Hierdurch gibt es unzählige Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln. 

        Gleichzeitig lernen wir viel über unsere eigenen Fähigkeiten und Schwächen. Im Team können wir uns dadurch gegenseitig ergänzen, Aufgaben teilen und sind somit aufeinander angewiesen, wodurch die eigene Selbstdisziplin gefördert wird.
        Als Gruppenleiter*in mit Verantwortung für Kinder und Jugendliche braucht es Geduld und einen gewissen
        Grad an Belastbarkeit. Auch diese Skills müssen erlernt werden. Gleichzeitig sind Kreativität und Begeisterungsfähigkeit wichtig, um die Kinder und Jugendlichen zu animieren. 

        Vertrauenswürdigkeit und Einfühlungsvermögen brauchen wir, um das Vertrauen der Kinder und Jugendlichen zu erhalten und uns in sie hineinzuversetzen. Aber auch Grenzen zu setzen, frei vor Gruppen zu sprechen sowie spontan auf Veränderungen der Situation zu reagieren, sind wichtige Fähigkeiten, die als Gruppenleiter*in erlernt werden.

        In der Rolle eines*einer Lagerleiter*in setzen wir eigene Ideen und Projekte um. Wir übernehmen über
        mehrere Tage die Verantwortung, nicht nur für Kinder und Jugendliche, sondern auch für ein Team aus Gruppenleiter*innen. Wir erstellen Pläne, konstruieren Abläufe und bauen somit unsere organisatorischen Fähigkeiten aus. Durch Budget-Kalkulationen und Abrechnungen kommen wir in Kontakt mit finanziellen Strukturen und lernen, mit diesen umzugehen.
        Auch bei Kolping gibt es eine Reihe von verschiedenen Ämtern auf unterschiedlichen Ebenen. Das Amt der Diözesanleitung bietet die Möglichkeit, noch mehr Verantwortung zu übernehmen. Die Diözesanleitung
        erhält Einblicke in die Finanzen des Verbandes, in die Personalführung und lernt, die Interessen des eigenen
        DVs auf anderen Ebenen zu vertreten z.B. im Gesamtverband oder auf Bundesebene.

        Beim Erlernen dieser Menge an „Soft Skills“ ist man aber nicht alleine. Begleitet werden wir durch
        hauptberufliche Mitarbeiter*innen oder Fortbildungen. Vor allem durch den Austausch und die Zusammenarbeit mit anderen Ehrenamtlichen
        können wir voneinander lernen.
        Ein Ehrenamt bei Kolping lohnt sich nicht nur für Soft Skills oder das Erwerbsleben, sondern fürs ganze Leben!

        So war das Freaky Weeky 2022

        Unter dem Thema Alien-Invasion ging es am letzten Januar-Wochenende nach Krekel in die Eifel. Der Freitagabend stand ganz unter dem Motto, Kennenlernen und Zimmerschilder basteln -doch dann erfuhren unsere Teilnehmer*innen von der Alien Invasion! Kurzerhand wurden Aluhüte zum Schutz gebastelt. Der Abend ging mit einer Traumreise zu Ende.

        Workshop-Zeit war am Samstagmorgen angesagt! Hier wurden galaktischer Schleim hergestellt, ausgefallene Gipsmasken gebastelt und Alien-Kurzfilme gedreht. Am Nachmittag ging es  mit einem XXL Chaosspiel weiter. Hier waren Geschick, Ausdauer und tänzerische Fähigkeiten gefragt!

        Natürlich war unsere Kobie im Alienkostüm dabei. 

        Um die Aliens zu schlagen, mussten wir am Abend im Geländespiel „die große Humsa“, Forscherinnen rund um das Haus finden und konnten uns am Lagerfeuer in Sicherheit bringen. Natürlich wurden die Aliens am Ende in die Flucht geschlagen und der Sieg mit einem Filmabend gefeiert. 

        Am Sonntag fielen dann tatsächlich einige wenige Schneeflocken. Gemeinsam wurde aufgeräumt, Zimmer gepackt und zum Abschluss gab es eine Siegerehrung.

        Wir hatten sehr viel Spaß am Wochenende und freuen uns, Euch alle demnächst wieder zu sehen! 

        Hier gibt’s alle Infos zum Freaky Weeky: 

        Hier kannst du einen Erfahrungsbericht
        von 2020 nachlesen:

        PZL 2022- Anmeldung gestartet!

        Die Anmeldung findet ihr ganz unten auf dieser Seite!
        Vom 3.06. bis 06.06.2022 geht’s ins PZL auf dem Sportplatz in Rohren. 
        Eine Wochenende gemeinsam mit anderen Kindern und Jugendlichen. Übernachtung im Zelt mit Vollpension, Lagerfeuer, Rallye, Turniere, Workshops nach deinen Interesse, Aktion, Spaß und motivierte Gruppenleiter*innen.
        Unvergessliche Erinnerungen, die dir keiner mehr nehmen kann!

        Februar F.U.N.

        Euch hat das letzte F.U.N. Im Freiraum gefallen und ihr fragt euch schon, wann der nächste Termin ist?!
        Oder ihr konntet nicht teilnehmen und wartet sehnsüchtig auf eine neue Möglichkeit?!
        Wir haben da was für euch! Ab sofort gibt es jeden Monat am zweiten Dienstag ab 19:00Uhr F.U.N. im Freiraum!

        Für den Februar heißt das: haltet euch den 08.02. ab 19:00Uhr frei und spielt mit uns! Bringt eure eigenen Spiele mit, oder erkundet mit uns gemeinsam die vorhandenen.

        Regeln wie beim letzten Mal: Veranstaltung ist 2G, bitte testet euch aber vorher nochmal zusätzlich selbst. Ebenso gilt: Verpflegung bitte selbst organisieren.

        F.U.N. im FreiRaum!

        Stammtisch war gestern!
        Wir möchten euch zu unserer neuen Veranstaltung einladen.
        Hast du Lust mit anderen einfach nur zu plaudern, ein Gesellschaftsspiel zu spielen oder zu Kickern? Dann komm doch in den Freiraum im Kolpinghaus in Mönchengladbach.
        Jeden zweiten Dienstag im Monat erwarten wir Euch ab 19 Uhr!
        Wir freuen uns auf euch !

        Frohe Weihnachtstage!

        Das vergangene Kolping-Jahr lief gewiss nicht so, wie wir uns es vorgestellt haben. Und dennoch haben wir in unserem Verband wieder jede Menge tolle Veranstaltungen durchgeführt, haben neue Wege gefunden. Wir möchten uns auf diesem Weg für euer Engagement bedanken, fürs Teilnehmen an Veranstaltungen, fürs Kreativ werden, fürs Diskutieren, Organisieren, Entscheiden- für euer einzigartiges Engagement im letzten Jahr bei Kolping!
        Wir wünschen Euch eine gesegnete Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2022!
        Im Jugendbüro sind wir ab dem 03.01.2022 wieder für erreichbar. 

        Bürgerbegehren für die KHS Neuwerk!

        Einige von Euch kennen unsere Kooperationspartnerin, die Katholische Hauptschule Neuwerk, von unserer Obst-Offensive. Die Schule soll nun auslaufen und aufgelöst werden.
        Wir erleben mit der Hauptschule Neuwerk eine stets engagierte Zusammenarbeit und schätzen den individuellen Einsatz für junge Menschen sehr. Deshalb möchten wir Euch zur Unterstützung des Bürgerbegehrens zum Erhalt der Hauptschule aufrufen!
         
        So funktioniert’s:
        Bis zum 18. Januar kommenden Jahres haben alle Mönchengladbacher*innen ab 16 Jahren die Möglichkeit, das Vorhaben mit ihrer Unterschrift zu unterstützen. Das notwendige Formular kann auf der Internetseite des Bündnis für Schulvielfalt MG heruntergeladen werden.
         
        Die ausgefüllten Formulare können anschließend bei diversen Mönchengladbacher Einzelhändlern, bei uns im Kolpinghaus oder bei der Kolpingsfamilie MG e.V. in Sammelboxen, abgegeben werden. Eine regelmäßig aktualisierte Übersicht über die Sammelstellen findet sich hier.
        Sammelstellen

        UPDATE ZWISCHENFUNKEN

        Wir haben uns dazu entschieden, das Zwischenfunken ab diesem Jahr nicht mehr anzubieten. Wir bedanken uns herzlich bei allen, die unser Zwischenfunken gestaltet, organisiert und gelesen haben und so eine kleine Auszeit genießen konnten. 
        Im Telegram Kanal können weiterhin die vergangenen Zwischenfunken nachgelesen werden.
        Im DAK überlegen wir bereits eifrig, wie ein neues spirituelles Angebot aussehen kann. Seid bis dahin gespannt! 

        Weihnachts_Stammtisch

        Pünktlich zum 1. Dezember treffen wir uns zum Stammtisch auf dem Weihnachtsmarkt in MG– direkt gegenüber vom Kolpinghaus!
        Genieße mit uns einen schönen Jahresausklang bei einem leckeren warmen oder kalten Getränk.
        Mittwoch | 01.Dezember 2021 | 19 Uhr
        Weihnachtsmarkt MG | Alter Markt
         
         

        Auf dem Weihnachtsmarkt gilt die 2G-Regelung. Bitte bringe deinen Nachweis mit!

        Alle Stammtisch Termine:

        14 Obst-Bäume für Neuwerk!

        Am Freitag, 12.11.2021 war es soweit! 

        Die Obstbäume wurden endlich auf unserer Wiese am Loosenweg in Neuwerk eingepflanzt! 

        Schon morgens bereiteten unsere Jugendreferentinnen Meike und Jasmin unter fachkundiger Anleitung von Günter Wessels (NABU Krefeld/Viersen)  die Wiese vor. Gegen Mittag trafen unzählige, fleißige Helfer*innen ein, um kräftig mit anzupacken. Lehrer*innen und Schüler*innen der KHS Neuwerk, sowie die Baumpat*innen packten kräftig mit an und nach zwei Stunden stand jeder Baum an Ort und Stelle.

        Wir bedanken uns ganz herzlich bei Günter Wessels für die geduldige und fachkundige Unterstützung und bei allen Helfer*innen und Baumpat*innen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit rund um die Obst-Offensive zusammen mit unseren Kooperationspartner*innen. Freut Euch auf tolle Aktionen rund um den neuen Stadteilgarten in Neuwerk!

        Mehr zu unserer Aktion Obst-Offensive findest Du hier:

        Die Obst-Offensive – das ist eine gemeinsame Aktion der Kolpingsfamilie Mönchengladbach e.V. mit dem Projekt fair[er]leben und der Katholischen Hauptschule Neuwerk.

        Das Projekt fair[er]leben wird unterstützt von:

        Freaky Weeky 2022- Anmeldung gestartet!

        Das Freaky Weeky 2022 findet statt!
        Du hast Lust etwas mit anderen zu erleben?
        Nicht bloß das übliche Abhängen und Gerede? Du willst mit Spaß und Energie das Wochenende voll ausnutzen?
        Auf unserem „Freaky Weeky“ versuchen wir dieses Jahr eine Alien-Invasion zu stoppen! Willst Du unserem Team helfen und gemeinsam in Challenges viel Spaß, Humor und Abenteuerlust erleben?
        Sei dabei und fahr mit!

        Pflanz-Aktion- Obst-Offensive!

        Diesen Freitag (12.11.2021) ist es soweit!
        14 Bäume werden an der Wiese am Loosenweg in MG-Neuwerk eingepflanzt! 
        Wir starten ab 13 Uhr mit der Bepflanzung der Wiese und freuen uns über helfende Hände! Falls ihr uns unterstützen möchtet, bringt gerne eigene Spaten, Schaufeln und Arbeitshandschuhe mit!
        Für alle Helfer*innen gibt es natürlich eine kleine Stärkung, sowie ein Rahmenprogramm. 
        Wir freuen uns!

        Mehr zu unserer Aktion Obst-Offensive findest Du hier:

        Die Obst-Offensive – das ist eine gemeinsame Aktion der Kolpingsfamilie Mönchengladbach e.V. mit dem Projekt fair[er]leben und der Katholischen Hauptschule Neuwerk.

        Das Projekt fair[er]leben wird unterstützt von:

        WYLD in die Herbstferien!

        So war das WYLD WEEKEND 2021:

        5
        Bei strahlendem Sonnenschein und perfektem Herbstwetter trafen am ersten Samstag in den Herbstferien die Teilnehmer*innen zum WYLD Weekend ein. Nach der Anmeldung, einer kleinen Stärkung und Bettenlager- Aufbau, ging es direkt zur Trampolinhalle. Hier  wurde sich richtig ausgetobt , um die Wette gesprungen und auf der Slackline balanciert. 
        Zurück im Kolpinghaus spielten wir einige Spiele, es wurde das stabilste Turtlewushu gesucht und sich vor dem Contacto versteckt. 
        Beim WYLD Weekend packen alle mit an: So wurde im Anschluss Holz für ein Insektenhotel lackiert und gemeinsam gekocht. Geduld mussten wir beim Nudelwasser zeigen, bis wir anschließend mit leckeren Spaghetti belohnt wurden. 
        Im Hof des Kolpinghaus wurde sich beim Abendprogramm am Lagerfeuer in verschiedenen Minispielen duelliert. Stockbrot, Marshmallows und „Smorres“ durften natürlich nicht fehlen! 
        Der Sonntag startete mit einem Frühstück im FreiRaum. Nach einer Runde Morgen-Aerobic, ging es direkt in die Workshops. Das Holz wurde zu einem Insektenhotel zusammen geschraubt, welches bald einen Platz auf dem neu gestalteten Hof des Kolpinghaus findet. Außerdem probierten wir uns im Graffiti-Sprühen. So bekam eine Metalltür im Hof ein neues Design. 
        2021-WYLD (8)
        Zum Ende des Wochenendes durften die Hot Dogs natürlich nicht fehlen. Nach dem gemeinsamen Aufräumen und kurzer Reflexions-Runde, ging es für alle wieder nach Hause. Wir finden: der perfekte Start in die Ferien!
        Uns als Team hat das Wochenende sehr viel Spaß gemacht. Wir freuen uns schon auf das nächste WYLD Weekend!

        DAK’L Wochenende 2021

        Wochenende für den DAK und die DL –  Wir DAK’L ab!

        Wir freuen uns endlich wieder ein gemeinsames Wochenende mit Dir verbringen zu können. Wir wollen uns an diesem Wochenende austauschen und über das Jahr 2022 entscheiden.

        Welche Aktionen setzen wir um? Wie geht es mit der Kolpingjugend im DV Aachen inhaltlich weiter? Wir werden die Diözesanversammlung gemeinsam besuchen und einen Exkurs zum Thema Gendergerechtigkeit wagen. Am Samstagnachmittag werden wir ab von Inhalten eine gemeinsame Aktivität machen.

        Für das leibliche Wohl sorgt das Haus St. Georg und wir werden für Dich kostenfrei ein Bett reservieren. Bitte melde dich bis zum 15.10.2021 auf unsere Homepage an, damit wir das Programm entsprechend abstimmen können.

        Freitag, 29.10.2021 18:00 Uhr bis
        Montag, 1.11.2021  11:00 Uhr
        Haus St. Georg
        Mühltalweg 7, 41844 Wegberg

        Fehler: Kontaktformular wurde nicht gefunden.

        WYLD Weekend 2021

        Das WYLD Weekend 2021 findet statt!

        Erlebe mit uns ein cooles Wochenende in Kolpinghaus MG. Wir wollen gemeinsam mit Euch die Herbstferien beginnen!

        Am WYLD Weekend starten wir Samstagmittag mit einem kleinen Ausflug, abends wird gemeinsam gekocht. Neben Lagerfeuer, wird es am Sonntag Workshops im Hof des Kolpinghaus geben. 

        Wir übernachten gemeinsam in den Räumen der Kolpingjugend.

        Die Anreise erfolgt eigenständig. 

        So war das WeZZ!

        Das erste WestZipfelZelten- Ein voller Erfolg!

        Vom 27.08. bis 30.08.2021 fand das WeZZ Wochenende in Süsterseel, Selfkant statt. Unsere Teamerin Lina berichtet über ein erfolgreiches Zeltwochenende, bei dem das durchwachsene Wetter der guten Stimmung nichts anhaben konnte:  

        Zusammen mit insgesamt 19 Kindern und 8 Betreuer*innen machten wir uns auf zum WeZZ Zeltlager und hatten eine wunderbare Zeit.

        Nach unserer Ankunft am Freitag hieß es erstmal Zelte aufbauen, woraufhin der Grill angeschmissen wurde. Am Abend machten wir Spiele mit den Kindern ,damit sie sich besser Kennenlernen und bastelten Namensschilder für die jeweiligen Zelte. Im Anschluss gab noch ein Lagerfeuer samt Marshmallows, Gitarre und Liedern.

        Am Samstagmorgen ging es dann nach dem Frühstück mit den Workshops weiter. Die Kinder konnten zwischen einem Insekten-Hotel Bau, Schwedenstühle bauen , Bilder mit Holz -Nagel-Wolle machen und einem Tanz- Workshop wählen.

        Am folgenden Mittag gab es dann eine Rallye, bei der die Kinder in Gruppen sowohl praktische Aufgaben, als auch theoretische Aufgaben lösen mussten.
        Abends gab es eine Nachtwanderung mit anschließendem Lagerfeuer.

        Am Sonntag, unserem letzten Tag, veranstalteten wir mit Michael einen Gottesdienst, bei dem wir alle zusammen sangen und beteten. Im Anschluss zum Gottesdienst machten wir dann noch Kooperationsspiele ,bei denen sie im Team arbeiteten mussten. Die Kinder mussten unter anderem auf Kisten klettern und auf einer Slackline balancieren .
        Nach dem Kooperationsspielen räumten wir alle zusammen auf und bauten die Zelte wieder ab.

        Es war insgesamt ein tolles Wochenende, auch wenn das Wetter nicht immer mitgespielt hat ,hatten alle sehr viel Spaß. 🙂

        Lina Thofondern

        Weitere Bilder gibt es hier:

        BDKJ Politiker*innen Grillen

        Politiker*innen zu Gast beim BDKJ in MG

        Vergangenen Dienstag nahm unsere DL und das Jugendbüro am jährlichen BDKJ Politiker*innen Grillen teil. Neben einer Veranstaltung in Aachen fand ein zweites Event im Pfarrheim St. Elisabeth in MG statt. Politiker*innen und Bundestagskandidat*innen aus Mönchengladbach, dem Kreis Heinsberg, Viersen, Krefeld und sogar aus Essen waren vertreten und stellten sich den Fragen der Jugendverbandler*innen.

        In lockerer Atmosphäre und bei leckeren Essen unterhielten wir uns in verschiedenen Gesprächsrunden über unterschiedliche Themen, wie Jugend, Schule und Corona-Pandemie, Rentenpolitik, Klimawandel und Klimastrategien. 

        Mit Blick auf die anstehende Bundestagswahl haben wir spannende Gespräche geführt und viele Eindrücke gesammelt, die im Anschluss in der DL-Sitzung ausgetauscht haben. 

        Wir finden: Eine gelungene Veranstaltung in gemütlicher und kleiner Runde und vor allem mit interessanten und interessierten Gesprächspartner*innen. Wir freuen uns auf das nächste Politiker*innen Grillen zur Landtagswahl 2022!

        Honigernte 2021

        Schleudern im Kolpinghaus

        Am Wochenende war einiges los im Keller des Kolpinghaus:
        Der Honig aus diesem Jahr wurde geerntet! 

        Am Samstag und Sonntag kamen unsere Imker*innen mit ihren Honigwaben um den Honig zu schleudern. Das kann eine ganz schön klebrige Angelegenheit sein!

        Um an den Honig zu gelangen, wird zunächst die Wachsverdeckelung abgelöst. Die entdeckelten Waben kommen in die Schleuder und können nach dem Schleudern wieder an die Bienen zurückgegeben werden. Aus dem Auslaufhahn fließt der Honig schließlich durch ein Sieb in die Eimer. Mit einem Refraktometer wird der Wassergehalt im Honig überprüft. 

        So konnten wir an diesem Wochenende ca. 250 kg ernten!
        Jetzt lagert der Honig in Eimern und wird demnächst erhitzt, gerührt und dann in unsere bekannten Kolpinggläser gefüllt.
        2021-08-23 Schleudern (11)

        Kolpingjugend-Honig gibt es weiterhin bei uns im Jugendbüro und bei deiner Imker*in des Vertrauens zu kaufen.

        Kontaktiere uns gerne 

        Weitere Infos zu unserem Bienenprojekt findet Ihr hier

        Startschuss für die Obst-Offensive!

        Vergangenen Freitag tat sich endlich etwas auf der frisch gemähten Wiese in Neuwerk:

        Unsere Obst-Offensive ging endlich an den Start! 

        Corona-bedingt fiel unsere Veranstaltung etwas anders als geplant aus. Dennoch fanden viele Neuwerker*innen ihren Weg zur Wiese.

        Schüler*innen und Lehrer*innen der Katholischen Hauptschule Neuwerk hatten zuvor Schilder gemalt, Flyer verteilt und Stehlen mit Infos über verschiedene Baumsorten gebastelt. 

        Am Freitag gab es nun auf der Wiese leckeres Obst und jede Menge Infos zu unserem Projekt für alle interessierten Menschen. 

        Eine Infobox und die Stehlen der Schüler*innen stehen derzeit auf der Wiese und können von jede*m bestaunt werden. Ein Besuch lohnt sich also!

         Im Spätherbst werden die ersten Bäume gepflanzt. Wir freuen uns schon sehr auf die weitere Zusammenarbeit mit der Katholischen Hauptschule Neuwerk und der Kolpingsfamilie Mönchengladbach!

        Alle weiteren Infos und Unterstützungsmöglichkeiten für die Obst-Offensive findet Ihr hier: 

        Bundestagswahl 2021

        Am 26.09.2021 findet die Bundestagswahl statt!

        Doch worauf kommt es beim Wählen an?
        Warum ist es wichtig, wählen zu gehen?
        Und wo finde ich Infos zu den verschiedenen Parteien?
        Das Social Media Team hat sich Gedanken gemacht-  über Vorbereitungen zur Wahl, wichtige Wahl-Begriffe, Politikverdrossenheit und Anekdoten rund um den Wahlsonntag.
        Bis zum Wahlsonntag stellen wir Euch jede Woche wichtige Aspekte rund um die Wahl auf unseren Social-Media Kanälen und hier auf unserer Homepage vor!

        KOLPING- Wahllexikon

        gegen Politikverdrossenheit

        zur Wahlvorbereitung

        Natürlich ist es nicht verboten einfach spontan in der Wahlkabine zu entscheiden oder so zu wählen, wie es die Familie schon immer getan hat.

        Aber: Deine Stimme ist wertvoll. Sie vertritt Deine persönlichen Anliegen und Wünsche. Du hast die freie Wahl, also nutze sie.

        Dafür braucht es ein bisschen Vorbereitung. Ein paar Möglichkeiten für Deine Wahlvorbereitung stellen wir Dir hier vor.

        Welche Online-Tools sind für die Wahlentscheidung hilfreich?

        Der Wahl-O-Mat ist ein Onlinetool und steht für die Bundestagswahl ab dem 02.09.2021 zur Verfügung. Du kannst Deine Meinung zu politischen Themen mit den Positionen verschiedener Parteien vergleichen. 38 Aussagen werden vorgestellt – Du kannst ihnen zustimmen oder nicht. 

        Zusätzlich kannst Du Aussagen mehr Gewicht geben, wenn sie Dir besonders wichtig sind. Als Ergebnis wird Dir die Übereinstimmung Deiner Antworten mit den Antworten der verschiedenen Parteien angezeigt.

        Ab dem 02.09.2021 geht’s Hier zum Wahl-O-Mat.

        Weitere Infos zum Wahl-O-Mat auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung. 

        Was kann der Wahl-O-Mat noch?

        Die Parteien formulieren eine Begründung zu ihren Positionen. Sie geben Aufschluss über die Motivation und können sich bei gleicher Position stark unterscheiden.

        In diesem Jahr gibt es eine Alternative zum Wahl-O-Mat. Bei Wahltraut werden Wahlprogramme hinsichtlich des Themas Gleichberechtigung in den Blick genommen.

        Wahltraut funktioniert wie der Wahl-O-Mat & interessiert sich für feministische & gleichstellungspolitische Themen wie faire Bezahlung, Rechte von LGBTQIA+, Anti-Rassismus und Inklusion.

        Hier geht’s zur Wahltraut.

        Die App WahlSwiper funktioniert  nach einem einfachen Prinzip: Politische Fragen können mit einem Wisch nach links zu „Nein“ und rechts zu „Ja“ beantwortet werden. Der WahlSwiper errechnet die Übereinstimmung mit den Antworten der Parteien. Einzelne Fragen können auch ohne Antwort übersprungen werden. Zu bestimmten Themen gibt es auch kurze, erklärende Videos.

        Hier geht’s zum WahlSwiper.
        Solltest Du nun die Partei mit der größten Übereinstimmung wählen?

        Verlass Dich am besten nicht einzig und allein auf die verschiedenen Online-Angebote. Generell können sie Dir einen groben Überblick über die Parteieinstellungen geben, zeigen, welche Parteien für dich interessant sein können und eine erste Orientierung sein.

        Und: Sie zeigen, dass man wohl mit keiner Partei zu 100% übereinstimmt…
        Wo informiere ich mich über Partei- und Wahlprogramme?

        Wahlanekdoten

        Wir haben im  Verband nachgefragt:

        Welche Wahlanekdote hast Du?
        Was ist eine lustige Erinnerung an einen Wahltag?
        Wie war es bei deiner ersten Wahl?

        Kolpinger*innen haben uns geantwortet. Hier stellen wir Euch die verschiedenen Geschichten vor!

        WeZZ-WestZipfelZelten

        Komm mit zum WeZZ!

        Wir laden dich ein zu unserem Zeltlager!

        Du bist zwischen 6 und 16 Jahren alt und hast Lust auf ein phänomenales Wochenende?

        Sei dabei und erlebe mit anderen Kindern und Jugendlichen ein unvergessliches Abenteuer. Gemeinsam werden wir viel Spaß bei Lagerfeuer, Spielen und Workshops haben.

        GUT ZU WISSEN:
        Wann?

        27.-29.08.2021

        Wo?

        Jugendzeltplatz „Rodebachtal“ in Süsterseel

        52538 Selfkant, Niederrhein

        Wie viel?

        25€ für Mitglieder

        35€ für Nicht-Mitglieder

        Fehler: Kontaktformular wurde nicht gefunden.

        Startschuss für die Obst-Offensive!

        Eine Obstwiese für Neuwerk- Sei dabei!

        Zusammen mit der Kolpingsfamilie MG & der Katholische Hauptschule Neuwerk wollen wir in Mönchengladbach eine Streuobstwiese pflanzen und einen Stadtteilgarten in Neuwerk entstehen lassen!
         
        Wir starten mit einem Kick-Off Event am 20.08.2021 um 16:30 Uhr! 
        Komm vorbei, erfahre mehr über unsere Planungen und unterstütze uns bei unserem Projekt.
        Die Wiese entsteht auf der Fläche Loosenweg/ Adlerstraße.

        Die Obst-Offensive ist eine gemeinsame Aktion der Kath. Hauptschule Neuwerk, der Kolpingsfamilie MG e.V. und dem Projekt fair[er]leben. 

        Das Projekt fair[er]leben wird unterstützt von:

        Spendenaufruf für die Flutopfer

        Spendenaufruf des Kolpingwerk DV Aachen für die Betroffenen der Hochwasserkatastrophe!

        Auch Mitglieder in den Kolpingsfamilien vor Ort sind von den Fluten betroffen.
        Falls Ihr eure Hilfe (z.B. in Form von Raumtrocknern und Notstromaggregaten) zur Verfügung stellen könnt, meldet Euch gerne bei uns im Diözesanbüro.
        Wenn möglich, unterstützt uns mit Eurer Spende an das
        Spendenkonto
        IBAN: DE05 3105 0000 0004 6015 06
        Verwendungszweck „Kolping Fluthilfe“.
        Das Geld kommt unbürokratisch den betroffenen Kolpingmitgliedern zugute.
         
        Hier geht es zum Spendenaufruf des Kolpingwerks DV Aachen: 

        Mission complete- DIKO 2021

        Erfolgreiche Expedition durch die Weiten des Kolping-Universum!

        Unser Raumschiff ist wieder sicher gelandet, die Kolping-Crew geht mit neuen und neu gewählten Mitgliedern an die Arbeit. Die DIKO 2021 hat erfolgreich stattgefunden und das nach langer Zeit wieder live und in Farbe!

        Um 10 Uhr bei zunächst bedeckten Himmel, hob unser Raumschiff am Samstagmorgen ab in der JIM -Jugendkirche in Mönchengladbach. Mit einem Impuls machten uns wir auf einen langen Weg zu verschiedenen Planeten und Kolping-Raumstationen.

        Neben der Besprechung des Logbuchs (Rechenschaftsbericht) und den (Video-) Botschaften befreundeter Planeten und Spezies (Kolpingjugend NRW, Kolpingjugend Deutschland, BDKJ Aachen und Kolpingwerk Aachen), ging es bei der Mission auch um die Auswahl neuer Kolping-Astronaut*innen.

        Miriam Bovelett kandidierte erneut für die Wahl der Diözesanleiterin und Michael Kock stellte sich für das Amt der geistlichen Verbandsleitung vor. 

        Nach erfolgreicher Wahl bilden beide nun gemeinsam mit Carina die Diözesanleitung! Ab August wird Michael offiziell für die Kolpingjugend aktiv sein.  

        Auf unserer Mission konnten wir einen kleinen Blick in die Zukunft erhaschen. Mit einem Antrag wurde beschlossen, die Thematik Gendergerechtigkeit im Verband weiter zu vertiefen. Außerdem planten wir Termine für unsere weiteren Missionen und Expeditionen. Um 14 Uhr landeten wir wieder wohlbehalten in Mönchengladbach. 

        Bei Sonnenschein, warmen Temperaturen und leckerem Mittagessen, verabschiedeten wir Julia und Dietmar aus der Diözesanleitung der Kolpingjugend. Durch ein Foto-Bingo Spiel wurden beide auf eine Reise durch ihre Kolpingzeit genommen und erhielten zum Abschluss ein Geschenk.   

        Julia erhielt das Ehrenzeichen des Kolpingwerks DV Aachen für ihr Engagement, welches ihr durch Stefanie Ritter und Maria Taube verliehen wurde. 

        Wir gratulieren zu dieser Auszeichnung!

        Lieber Dietmar, liebe Julia,

        wir danken Euch herzlich für eure Arbeit und euer grenzenloses Engagement als geistlicher Leiter und als Diözesanleiterin unseres Verbands. Als Kolpinger*innen wart und seid ihr stets mit Herzblut und Energie an die großen und kleinen Herausforderungen rangegangen, habt inhaltliche und spirituelle Themen eingebracht, Diskussionen geführt, Konferenzen besucht, Aktionen begleitet, Youthletter, Impulse und Social-Media Post verfasst und, und, und… 

        Ihr habt die Kolpingjugend in den letzten Jahren geprägt und fit für die wichtigen Themen der Zukunft  gemacht!

        Wir wünschen Euch alles Gute und Liebe für Euren weiteren Weg und viel Kraft für den nächsten Abschnitt in eurem Leben!

        PFINGSTRADELN für den guten Zweck

        Werde mit Kolping an Pfingsten aktiv!

        Mach mit bei unserer Sponsor*innen-Radtour für den guten Zweck!

        Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

        Fahre gemeinsam mit anderen Kindern & jugendlichen zwischen 7 und 14 Jahren in Fünfer-Gruppen begleitet von einem*r Gruppenleiter*in.

        Fahrt als Familie und nutzt die vorgeschlagenen Routen.

        Unsere gemeinsamen Radtouren starten in den Orten am Sonntag, 23.05.2021 um 14 Uhr. Der genaue Treffpunkt wird noch bekannt gegeben.

        Für alle fleißigen Radler*innen, die sich bis zum 17.05.2021 anmelden, gibt es ein kostenloses Aktionsshirt!

        Der Flyer zum Download:
        In Kürze findet ihr hier Vorschläge für verschiedene Routen vor Ort.

        Die Strecken sind 10 bis 15 km lang.

        Ihr könnt die Strecken über Google Maps oder die App Komoot abrufen

        KEMPEN

        GREFRATH

        Grefrath Route 1  komoot

        Grefrath Route 2 komoot

        Vinkrath Route    komoot

        ELMPT

        WILLICH

        MG

        MG Route               komoot

        Neuwerk Route 1 komoot

        Neuwerk Route 2 komoot

        BIRGELEN

        AACHEN

        Frage Sponsor*innen:

         (z.B. Mama, Papa, Oma, Opa, Tante, Onkel, Geschwister, Lehrer*innen,…), die Dich unterstützen. 

        Fülle den Zettel aus und dann kann es auch schon losgehen.

        Als Richtwert schlagen wir 50ct/km vor.

        Melde Dich in unserem STADTRADELN TEAM an und trage Deine Kilometer ein!

        Mehr Infos zum STADTRADELN findest du hier.

        Das erradelte Geld kommt unserer Kolping-Stiftung Zukunft-Stifter zugute, um  z.B. nachhaltige Projekte und Bildungsarbeit der Kolpingjugend zu fördern.

        Infos zum PZL 2021

        Aktuelle Infos zum Pfingstzeltlager 2021:

        Aufgrund der aktuellen Bestimmungen müssen wir das Pfingstzeltlager 2021 leider absagen.

        Gerne hätten wir mit Euch ein unvergessliches Wochenende in Rohren verbracht.

        Die Entscheidung, das Zeltlager abzusagen, ist uns nicht leichtgefallen. 

        Ein digitales Lager oder Ersatzveranstaltungen sind in dem Rahmen, wie wir uns es wünschen, leider nicht möglich.

        Wir hoffen, uns im PZL 2022 ohne Einschränkungen wiederzusehen!

         Euer PZL-Team

        Du hast trotzdem Lust, mit Kolping an Pfingsten aktiv zu sein?