Zwischenfunken – In Berührung

„In Berührung“ – miteinander, mit mir selbst, mit Gott, mit meinen Vorstellungen und Träumen. Was bedeutet Berührung für mich? Womit bin ich in Berührung?

Im Zwischenfunken in der Fastenzeit zum Thema „In Berührung“ bekommst du alle ein oder zwei Tage einen Impuls auf dein Handy.

Wie du dabei sein kannst?

  1. Installiere die App „Telegram“ auf deinem Smartphone.
  2. Nutze den folgenden Link, um dem Kanal Zwischenfunken Fastenzeit 2020 beizutreten: https://t.me/joinchat/AAAAAEsT-lXAfZw1st5wtw

Hinweis zum Datenschutz:

Deine Handynummer und weitere Angaben, die du auf deinem Telegram-Account hinterlegst, können eventuell von den Administrator*innen des Kanals gesehen werden. Alle anderen Nutzer*innen des Kanals sehen nicht, dass du den Kanal abonniert hast, auch deine Daten sind für diese nicht einsehbar. Deine Daten geben wir nicht an Dritte weiter.

Was ist überhaupt Zwischenfunken?

Zweimal im Jahr funkt die Kolpingjugend im DV Aachen dazwischen – im Advent und in der Fastenzeit.
Jedes Zwischenfunken hat ein Thema, das sich oft am Thema der Impulshefte des Kolpingwerks DV Aachen orientiert.
Im Advent erhalten die Teilnehmenden täglich eine Nachricht mit einem Zitat oder Spruch und oft auch mit einem passenden Bild. Die Nachrichten in der Fastenzeit werden ungefähr alle zwei Tage verschickt und stellen Impulsfragen oder geben Handlungsanregungen.

Zwischenfunken – glauben leben

Was bedeutet Leben für dich? Was macht das Leben lebenswert? Woran kann ich glauben und wann fehlt mir der Mut? Was bedeutet Glauben für mich und wie kann und will ich Glauben leben.

Diesen Fragen wollen wir im Zwischenfunken zum Thema „glauben leben“ mit unseren Impulsen nachgehen.

Du möchtest im Advent täglich einen Impuls auf dein Handy bekommen?

Dann melde dich per Nachricht ans Kolpingjugendhandy an:

01575/2857294

Kennwort: leben on

Vergiss nicht, unsere Nummer einzuspeichern! Du kannst dich während der Aktion jederzeit abmelden.

Hinweis zum Datenschutz:

Mit der Anmeldung zum Zwischenfunken akzeptierst du, dass wir deine Handynummer und ggf. deinen Namen und Vornamen im Rahmen der Aktion Zwischenfunken speichern und verarbeiten. Deine Daten geben wir nicht an Dritte weiter.

Was ist überhaupt Zwischenfunken?

Zweimal im Jahr funkt die Kolpingjugend im DV Aachen dazwischen – im Advent und in der Fastenzeit.
Jedes Zwischenfunken hat ein Thema, das sich oft am Thema der Impulshefte des Kolpingwerks DV Aachen orientiert.
Im Advent erhalten die Teilnehmenden täglich eine Nachricht mit einem Zitat oder Spruch und oft auch mit einem passenden Bild. Die Nachrichten in der Fastenzeit werden ungefähr alle zwei Tage verschickt und stellen Impulsfragen oder geben Handlungsanregungen.

Zwischenfunken – Uns schickt der Himmel

„Uns schickt der Himmel“ – das ist vielen vielleicht als Untertitel zur 72-Stunden-Aktion bekannt. Da 2019 wieder die 72-Stunden-Aktion stattfindet, wollen wir euch in der Fastenzeit dieses Jahr Impulse und Handlungsanstöße geben, wo ihr – im Großen und im Kleinen – vom Himmel geschickt sein könnt. Es geht um die Frage, welche Nöte, welche Sorgen im Leben so vorkommen – und was wir aktiv tun können.

Du möchtest in der Fastenzeit regelmäßig einen Impuls auf dein Handy bekommen?

Dann melde dich per WhatsApp ans Kolpingjugendhandy an:

01575/2857294

Kennwort: Himmel on

Vergiss nicht, unsere Nummer einzuspeichern! Du kannst dich während der Aktion jederzeit abmelden.

Hinweis zum Datenschutz:

Mit der Anmeldung zum Zwischenfunken akzeptierst du, dass wir deine Handynummer und ggf. deinen Namen und Vornamen im Rahmen der Aktion Zwischenfunken speichern und verarbeiten. Deine Daten geben wir nicht an Dritte weiter.

Wir wissen, dass WhatsApp datenschutzrechtlich nicht die beste Lösung ist. Deswegen sind wir zur Zeit noch auf der Suche nach einer Alternative. Wenn ihr bereits (gute) Erfahrungen mit anderen Messengern habt, lasst es uns gerne wissen!

Was ist überhaupt Zwischenfunken?

Zweimal im Jahr funkt die Kolpingjugend im DV Aachen dazwischen – im Advent und in der Fastenzeit.
Jedes Zwischenfunken hat ein Thema, das sich oft am Thema der Impulshefte des Kolpingwerks DV Aachen orientiert.
Im Advent erhalten die Teilnehmenden täglich eine WhatsApp-Nachricht mit einem Zitat oder Spruch und oft auch mit einem passenden Bild. Die Nachrichten in der Fastenzeit werden ungefähr alle zwei Tage verschickt und stellen Impulsfragen oder geben Handlungsanregungen.

Zwischenfunken – 4. Advent

Das Evangelium vom heutigen 4. Advent ist aus dem Lukas-Evangelium (Lk 1,39-45):

39 Nicht lange danach machte sich Maria auf den Weg ins Bergland von Juda. So schnell sie konnte, ging sie in die Stadt,

40  in der Zacharias wohnte. Sie betrat sein Haus und begrüßte Elisabeth.

41 Als Elisabeth den Gruß Marias hörte, hüpfte das Kind in ihrem Leib. Da wurde Elisabeth mit dem Heiligen Geist erfüllt

42 und rief laut: „Du bist die gesegnetste aller Frauen, und gesegnet ist das Kind in deinem Leib!

43 Doch wer bin ich, dass die Mutter meines Herrn zu mir kommt?

44 In dem Augenblick, als ich deinen Gruß hörte, hüpfte das Kind vor Freude in meinem Leib.

45 Glücklich bist du zu preisen, weil du geglaubt hast; denn was der Herr dir sagen ließ, wird sich erfüllen.“

Quelle: www.die-bibel.de (Neue Genfer Übersetzung)

Zwischenfunken – 3. Advent

Das Evangelium vom heutigen 3. Advent ist aus dem Lukas-Evangelium (Lk 3,10-18):

10 Da fragten ihn die Leute: „Was sollen wir denn tun?“

11 Johannes gab ihnen zur Antwort: „Wer zwei Hemden hat, soll dem eins geben, der keines hat. Und wer etwas zu essen hat, soll es mit dem teilen, der nichts hat.“

12 Auch Zolleinnehmer kamen, um sich taufen zu lassen; sie fragten ihn: „Meister, was sollen wir tun?“

13Johannes erwiderte: „Verlangt nicht mehr von den Leuten, als festgesetzt ist.“

 14 „Und wir“, fragten einige Soldaten, „was sollen wir denn tun?“ Er antwortete: „Beraubt und erpresst niemand, sondern gebt euch mit eurem Sold zufrieden!“

15 Das Volk war voll Erwartung, und alle fragten sich, ob Johannes etwa der Messias sei.

16  Doch Johannes erklärte vor allen: „Ich taufe euch mit Wasser. Aber es kommt einer, der stärker ist als ich; ich bin es nicht einmal wert, ihm die Riemen seiner Sandalen zu lösen. Er wird euch mit dem Heiligen Geist und mit Feuer taufen.

17 Er hat die Wortschaufel in der Hand, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Den Weizen wird er in die Scheune bringen, die Spreu aber wird er nie erlöschendem Feuer verbrennen.“

18 Mit diesen und noch vielen anderen ernsten Worten verkündete Johannes dem Volk die Botschaft Gottes.

Quelle: www.die-bibel.de (Neue Genfer Übersetzung)

Happy Birthday Jesus! – Weihnachtsgottesdienst

In diesem Jahr gibt es einen Kolping-Weihnachtsgottesdienst in Aachen:

24.12.2018, 23.00 Uhr

Kapelle im Haus Eich (Eupener Str. 134, 52066 Aachen – Parkplätze sind vorhanden)

Der Weihnachtsgottesdienst dauert ca. eine Stunde, danach gibt es Glühwein und Punsch.

Wir freuen uns auf euch!

Den Flyer findet ihr hier, bei Fragen wendet euch an etage3@kolpinghaus-aachen.de


Zwischenfunken – 2. Advent

Das Evangelium vom heutigen 2. Advent ist wieder aus dem Lukas-Evangelium (Lk 3,1-6):

 

1 Es war im fünfzehnten Jahr der Regierung des Kaisers Tiberius; Pontius Pilatus war Gouverneur von Judäa, Herodes regierte als Tetrarch in Galiläa, sein Bruder Philipppus in Ituräa und Trachonitis, Lysanias in Abilene;

2 Hohepriester waren Hannas und Kajafas. Da bekam Johannes, der Sohn des Zacharias, in der Wüste von Gott seinen Auftrag.

3 Er durchzog die ganze Jordangegend und rief die Menschen dazu auf, umzukehren und sich taufen zu lassen, um Vergebung der Sünden zu empfangen.

4 So erfüllte sich, was im Buch des Propheten Jesaja steht: „Hört, eine Stimme ruft in der Wüste: ,Bereitet dem Herrn den Weg! Ebnet seine Pfade!‘

5 Jedes Tal soll aufgefüllt und jeder Berg und jeder Hügel abgetragen werden. Krumme Wege müssen begradigt und holprige eben gemacht werden.

6 Und die ganze Welt soll das Heil sehen, das von Gott kommt.“

 

 

Quelle: www.die-bibel.de (Neue Genfer Übersetzung)

Zwischenfunken – 1. Advent

Das Evangelium vom heutigen 1. Advent ist aus dem Lukas-Evangelium (Lk 21,25-28.34-36):

 

25 An Sonne, Mond und Sternen werden Zeichen zu sehen sein, und die Völker auf der Erde werden in Angst und Schrecken geraten und weder aus noch ein wissen vor den tobenden Wellen des Meeres.

26 Die Menschen werden vergehen vor Angst und vor banger Erwartung dessen, was noch alles über die Erde kommen wird; denn sogar die Kräfte des Himmels werden aus dem Gleichgewicht geraten.

27 Und dann werden sie den Menschensohn mit großer Macht und Herrlichkeit auf einer Wolke kommen sehen.

34 Hütet euch vor einem ausschweifenden Leben und vor übermäßigem Weingenuss und lasst euch nicht von den Sorgen des täglichen Lebens gefangen nehmen. Sonst wird euer Herz abgestumpft, und ihr werdet von jenem Tag überrascht werden

35 wie von einer Falle, die zuschnappt. Denn er wird über alle Bewohnerinnen und Bewohner der Erde hereinbrechen.

36 Seid wachsam und betet, ohne nachzulassen, damit ihr die Kraft habt, all dem zu entrinnen, was geschehen wird, und damit ihr bestehen könnt, wenn ihr vor den Menschensohn tretet.

 

Quelle: www.die-bibel.de (Neue Genfer Übersetzung)

 

Von KoBie, vor
Follow by Email
Facebook
Facebook
YouTube
Instagram