DiKo 2023 in Rollef

Veröffentlicht von Jasmin Könes am

Im März ging es für uns zur jährlichen Diözesankonferenz nach Aachen-Brand. In gemütlicher Runde und gestärkt von Kaffee und Kuchen ging es am Samstagnachmittag um den Rechenschaftsbericht und eine Ideensammlung zur weiteren Arbeit der Kolpingjugend auf DV-Ebene und im Jugendbüro.

Sehnsüchtig wurde der Abend erwartet, denn wir verabschiedeten Miri aus ihrem DL-Amt. Viele Gäste kamen zum Buffet und zum anschließendem Abendprogramm. Bevor Miri die DL entgültig verließ, müsste sie das Kolping Assesment- Center bestehen und an verschiedenen Stationen ihrer Zeit in der Kolpingjugend halt machen. Neben Spielen rund um’s PZL, NRW- und Landesebene oder der Kolpingjugend in Düren, kam ein stolzer Betrag von 236 € für die Stiftung Zukunft-Stifter bei der Versteigerung am Abend zusammen! 

Der Sonntag drehte sich um Berichte, Anträge und Wahlen. So konnten wir den DAK mit neuen und alten Mitgliedern stark besetzen und freuen uns über die tatkräftige Unterstützung für die kleinere DL. Außerdem konnten wir einen Antrag zur Kolpingjugend und Karneval verabschieden und sind gespannt, was aus diesem Vorhaben wird. 

Liebe Miri,

eine Kolpingjugend ohne Miri in der DL- für viele bestimmt schwer vorstellbar! Du hast unserem Verband in den letzten Jahren nach innen und außen ein Gesicht gegeben, hast dich stark gemacht für politische und verbandliche Themen und warst unsere Stimme im Gesamtverband. Mit Herzblut hast du unzählige Veranstaltungen organisiert und bist trotz der großen Entfernung nach Heidelberg stets mit Engagement und Energie dabei gewesen! Vielen Dank für deine tolle Arbeit in der DL und für deine neue berufliche Zukunft alles Gute! Wir freuen uns auf weitere Jahre mit dir in der Kolpingjugend! 

Was ist überhaupt die DiKo und was wird besprochen? 
Hier gibt’s die Erklärung und Berichte der vergangenen Konferenzen.
Kategorien: Allgemein

Follow by Email
Facebook
Facebook
YouTube
Instagram